https://www.faz.net/-iay
Die Gründer des Start-ups Roomhero: Daniel Kuczaj, Arthur Rehm und Steven Cardoso (v. l. n. r.)

Start-up-Gründer : Raum für Helden

Das Frankfurter Start-up Roomhero hat klein angefangen, will jetzt aber Europas führender Ausstatter für Wohn- und Büroflächen werden – und zwar komplett digital.
Johannes Homa und Johannes Benedikt sind die Gründer des Start-ups Lithoz.

Start-up-Gründer : Der Schädelknochen aus dem Drucker

Mit ihrer Kompetenz im Maschinenbau und der Werkstoffkunde haben zwei Techniker aus Wien ihr Start-up Lithoz als führenden Anbieter für 3-D-Druck von Hochleistungskeramik etabliert.

Streit um Arbeitszeiten : Weniger ist nicht mehr

Das Experiment von Microsoft zur Vier-Tage-Woche hat auch hierzulande Interesse geweckt. Werden wir wirklich produktiver, wenn wir weniger arbeiten? Und wie viel weniger darf’s denn sein?

Ehegattensplitting : Hochzeit? Unfair!

Er bringt das Geld nach Hause, sie hält ihm den Rücken frei. So kannte und liebte es Herr K. Bis ein Doppelkopf-Abend ihn ins Grübeln brachte. Die Kolumne „Nine to five“.
Jan-Martin Josten, Gründer von Shyftplan

Gründerserie : Dieses Start-up bekämpft die Zettelwirtschaft

Dass bald die Arbeitszeiterfassung für alle kommen könnte, finden viele gruselig. Die Gründer des Start-ups Schyftplan nicht: Sie haben eine Cloud-Software für Dienstpläne und Lohnabrechnung geschaffen - und wittern eine rosige Zukunft.
Kathy Gabel und Jörg Iversen von Besserbrauer verkaufen in Hamburg Brau-Sets mit denen Kunden ihr Bier zuhause selbst brauen können.

Bier selbst brauen : Die Mini-Brauerei in der Küche

Bier selbst brauen liegt im Trend und ist nicht schwierig. Allerdings braucht man Geduld dafür. Zwei Gründer aus Hamburg verkaufen Brausets und verraten, warum auch ihnen schon mal ein Sud misslingt.

Seite 1/8

  • Gründer im Silicon Valley : Ein schwarzes Pulver für Elektroautos

    Die Batterien sind der wertvollste Teil des Elektroautos – und eine der großen Schwachstellen. Einer der ersten Tesla-Mitarbeiter hat eine neues Unternehmen gegründet, mit dem er das ändern will. Deutsche Autohersteller lässt das aufhorchen.
  • Gründerserie : Da kommt was ins Rollen

    Die elektrischen Leihroller von Tier werden bald auch in deutschen Großstädten zu sehen sein. Es ist nicht das erste Unternehmen von Gründer Lawrence Leuschner.
  • Flasche voll: Unternehmensgründer Dieter Büchl (rechts) und der Geschäftsführer Stephen Weich im Lager der Getränkelieferanten.

    Gründerserie : Flaschen per Post

    Der Start-up-Gründer Dieter Büchl war eigentlich mal Versandspezialist für Druckerpatronen. Dann aber traf er mit einem gänzlich anderen Geschäft einen Nerv. Vielleicht ein bisschen zu sehr.
  • Die Dataguard-Gründer Thomas Regier, Kivanç Semen, Markus Fisseler und Reinhard Gorenflos (v.l.n.r.)

    Datenschutzunternehmen : Mit der DSGVO kam der Erfolg

    Dataguard berät kleine und mittlere Unternehmen in Sachen Datenschutz und macht die DSGVO so zum Geschäftsmodell. Doch die Gründer wollen nicht nur Geld verdienen, sie haben auch eine Mission.
  • Süßen mit Honig anstatt mit Zucker: Philip Kahnis (links) und Robert Kronekker

    Gründerserie : Müsliriegel statt Mittagessen

    Wer einen Müsliriegel essen will, landet irgendwann bei „Corny“, dem Marktführer. Das fanden Philip Kahnis und Robert Kronekker langweilig – und wurden kurzerhand selbst Müsliriegel-Unternehmer.
  • Samuel Ju, Fabian Schebanek und Clemens Reichel (von links)

    Gründerserie : Herzblatt-Spiel um den Traumberuf

    Was kommt raus, wenn ein frustrierter Headhunter, ein Jurist und ein Computerfreak sich zusammentun? Ein Algorithmus, der im Internet perfekte Paare aus Chef und Mitarbeiter sucht.
  • Gründer mit Geschmack : Vom Braumeister zum Eismeister

    Als Bierbrauer kennt sich Ralf Sander mit gutem Geschmack aus. Darauf kommt es auch beim Speiseeis an. Von seiner ersten Eisdiele in Berlin-Charlottenburg aus soll die Hauptstadt erobert werden.
  • Schauspielerin, Autorin und Krimidinner Erfinderin: Alexandra Stamm

    Gründerserie : Krimidinner - Mord zum Filet

    Nur zu essen, ist langweilig. Und ein Krimi ohne Essen kann auch auf den Magen schlagen. Die Lösung: das Krimidinner, ein Vier-Gänge-Menü mit bester Unterhaltung. Eine Schauspielerin und Autorin hat ein Geschäftsmodell daraus gemacht.
  • Rob Orchard, Mitgründer von „Delayed Gratification“

    Gründerserie : Die langsamsten Journalisten der Welt

    Die britische Zeitschrift „Delayed Gratification“ will Lesern mit einer radikalen medialen Entschleunigung Orientierung im Sturm der Nachrichten bieten. „Slow Journalism“ soll genauso funktionieren wie „Slow Food“.
  • Gründerserie : Starthelfer für Flüchtlinge

    Das Start-up Social Bee vermittelt Flüchtlinge an Unternehmen und kümmert sich um das gesamte Drumherum: vom Sprachkurs bis zum Kontakt mit den Behörden. Eine provokative Werbekampagne machte das Start-up schnell bekannt.
  • Cecil von Croy (rechts) und Karl Bagusat

    Start-up aus Berlin : Die Studentenversteher

    „Was wollt ihr denn mit Print?“: Mit kostenlosem Druck von Uni-Skripten fing alles an. Inzwischen ist Plus Peter aus Berlin eine Plattform mit internationalen Ambitionen.
  • Die Ronald Claus von Nordheim, Marcus Stein, Michaela Wachtel und Sascha Bach (vlnr.) vor einer Verpackungsmaschine.

    Gründerserie : Mit punktgenauer Hitze gegen Plastikberge

    Die Verpackungsindustrie wollte ihre Kunststoff-Technologie nicht. Deshalb haben vier Forscher ihr eigenes Unternehmen gegründet und Lebensmittelhersteller ins Boot geholt - um jede Menge Plastikmüll zu vermeiden.