https://www.faz.net/-gyl-aa1md

Die Karrierefrage : Was tun, wenn mein Mitarbeiter depressiv ist?

  • -Aktualisiert am

Ein sonniger Tag dient vielen Menschen in der Corona-Krise als Stimmungsaufheller. Bild: Diana Cabrera Rojas

In der Pandemie rutschen immer mehr Menschen in Stimmungstiefs oder sogar Depressionen. Der Umgang damit am Arbeitsplatz ist nicht leicht.

          5 Min.

          Stephan Teuber merkt sofort, dass es dem Mann nicht gutgeht. Teuber ist Geschäftsführer der Loquenz Unternehmensberatung in Stuttgart und berät seit mehr als 30 Jahren Berufstätige auf ihrem Karriereweg. Mit eingezogenen Schultern sitzt der Mann vor ihm, er wirkt niedergeschlagen, und auf Teubers kleinen Scherz zum Wetter reagiert er nur mit einem Achselzucken. 53 Jahre ist der Mann alt, er arbeitet als Gruppenleiter in einer Haushaltsgeräte-Firma. Er fühle sich ständig überfordert, erzählt der Mann, könne sich nicht konzentrieren und habe das Gefühl, alles falsch zu machen. Er grübele ständig, schlafe nachts kaum noch und habe abgenommen.

          „Ich bin zwar kein Arzt, aber als ich das hörte, läuteten die Alarmglocken“, sagt Teuber. „Es klang für mich weniger nach einem vorübergehenden Leistungstief, sondern nach depressiven Verstimmungen.“ Er erzählte dem Mann, dass hinter schlechter Performance manchmal auch depressive Verstimmungen stecken könnten und dass vielleicht ein Besuch beim Hausarzt nicht schlecht sei. „Der wollte davon nichts wissen und hat das Coaching abgebrochen“, sagt Teuber. Depressiv zu sein gelte im Job immer noch als großes Tabu, über das noch nicht mal ansatzweise geredet werde. „Dabei versuche ich meinen Klienten immer klarzumachen, dass das eine Krankheit ist wie viele andere auch. Und dass man nur mit Offenheit den Betroffenen helfen kann, im Beruf klarzukommen.“

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Das Wahlplakat der Grünen

          #Allesistdrin : Die schöne Welt mit Lastenrad

          Ein Wahlplakat der Grünen zeigt eine vierköpfige Familie, die mit einem Lastenfahrrad durchs Grüne fährt. Und es zeigt ein Problem, das die Partei in ihrer Ansprache hat.
          Hessens Innenminister Peter Beuth und SEK-Beamte im Jahr 2017

          Polizeiskandal in Hessen : Muckibude von Rechtsextremen

          Der Skandal um rechtsextreme Chats bei der Polizei wird immer größer. Im Zentrum steht ausgerechnet das SEK. Wer dessen Räume betrat, sollte staunen. Ein Fall von übersteigertem Elitebewusstsein?