https://www.faz.net/aktuell/karriere-hochschule/campus/studenten-nutzung-soziale-medien-13479248.html

Studenten und soziale Medien : Lernen mit Facebook

  • -Aktualisiert am

Was macht ihr da? Lernen auf Facebook! Echt? Bild: AFP

Im Gruppenchat ließe sich der Stoff der nächsten Prüfung diskutieren. Oder per Veranstaltungseinladung ein Lerntreff verabreden. Stattdessen herrscht Stupskrieg. Wofür nutzen Studenten Facebook wirklich?

          1 Min.

          Fast jeder auf dem Planeten hat einen Facebook-Account, in Deutschlands ist es das beliebteste soziale Netzwerk überhaupt, gerade unter der studentischen Altersgruppe. Doch während die einen die Plattform vor allem dafür nutzen, Freunde, Verwandte und Bekannte mit allerlei Spieleanfragen zu bombardieren, Stupskriege miteinander zu führen oder Fotos ihres Abendessens zu posten, schalten die derart Terrorisierten häufig ab, indem sie Inhalte blockieren oder Facebook nur noch sporadisch nutzen.

          Doch die Plattform hat auch nützliche Seiten. Ein schneller, unkomplizierter Austausch in selbstorganisierten Gruppen kann auch produktive Ergebnisse bringen. Der Kommilitone, der jedes noch so kleine Seminar besucht, kann mit seiner Mitschrift dienen, wenn eine Veranstaltung versäumt wurde, sprich: Facebook ist ein schneller und allen leicht zugänglicher Kommunikationskanal.

          Und genau dafür nutzen 90 Prozent der Studenten auch das soziale Netzwerk. So schreibt es zumindest die Fakultät Medien der Hochschule Mittweida auf ihrer Website. Bei einer Umfrage unter 315 Studenten gaben diese an, Facebook hauptsächlich zum Austausch mit Anderen zu nutzen. Für rund ein Drittel war ein weiterer wichtiger Grund, auf dem Laufenden zu bleiben – für 15 Prozent ist das wiederum sogar fast eine Art Zwang, sich bei Facebook anzumelden, aus Angst, etwas Wichtiges zu verpassen.  

          Kein Wunder also, dass 58 Prozent der Befragten Facebook aus ihrem Studienalltag gar nicht mehr wegdenken können, beispielsweise um sich über den Stoff vor Prüfungen auszutauschen. Es fiel jedoch auf, dass vor allem Medienstudenten Facebook sehr häufig in ihr Studienleben integriert haben: Von 277 befragten Medienstudenten gaben 175 Teilnehmer an, dass Facebook eine sehr bedeutende Rolle in ihrem Alltag an der Hochschule spiele. Bei den befragten Wirtschaftswissenschaftlern sowie Studenten der Sozialen Arbeit war der Anteil wesentlich geringer. Wer „Was mit Medien“ studiert, nutzt diese Medien also auch intensiver, um das Studium zu absolvieren.

          Weitere Themen

          Und plötzlich: Krieg

          FAZ Plus Artikel: Krisenberufe : Und plötzlich: Krieg

          Florian Seibels Start-up stellt eigentlich Drohnen zur Klimabeobachtung her. Seit dem Angriff auf die Ukraine kommt die militärische Nutzung ins Spiel: Auch das Verteidigungsministerium gehört zu seinen Kunden.

          Topmeldungen

          Bluttat in Kopenhagen : Mit dem Gewehr über der Schulter

          Ein 22 Jahre alter Däne mordet in einem Einkaufszentrum in Kopenhagen. Drei Menschen sterben, vier sind lebensgefährlich verletzt. Hinweise auf eine Terrortat gebe es bislang nicht, teilt die Polizei am Montagmorgen mit.

          Formel-1-Pilot Zhou : „Der Halo hat mich gerettet“

          Geschützt von dem Titanring über seinem Kopf übersteht Formel-1-Pilot Zhou die Rutschpartie über Asphalt und Kies ohne größere Blessuren. Und auch in der Formel 2 erweist sich der Halo als lebensrettend.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.