https://www.faz.net/-gyl-adbo8

Headhunter berichtet : „Jeder dritte Lebenslauf ist frisiert“

  • -Aktualisiert am

Christoph Zeiss ist der Ururenkel von Carl Zeiss Bild: Julian Baumann

Christoph Zeiss ist einer der einflussreichsten Headhunter im deutschen Markt. Im Interview spricht er über geschönte Lebensläufe, Star-Manager und die Schwierigkeiten mit der Frauenquote.

          7 Min.

          Herr Zeiss, darf man Lebensläufe frisieren?

          Georg Meck
          Verantwortlicher Redakteur für Wirtschaft und „Geld & Mehr“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Besser nicht. Wenn angebliche Erfolge über die Wahrheit gestellt werden, dann ist das mehr als bedenklich, so entsteht kein Vertrauen, weder in der Politik noch in Unternehmen.

          Frisieren auch Manager ihren Werdegang oder nur ins Kanzleramt strebende Politiker?

          Wir gehen von einem Drittel geschönter CVs aus. Was man als geschönt definiert, ist freilich Auslegungssache. Ist es schon geschönt, wenn jemand eine Freistellung auslässt? Da gehen die Meinungen auseinander. Schließlich ist man da noch angestellt und bekommt Gehalt, auch wenn der Betreffende nur zu Hause sitzt.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Probefahrt im Mercedes EQS : Das Eqsperiment

          Mercedes-Benz zündet sein Elektrizitätswerk. Mit dem ungewöhnlichen EQS beschreiten die Schwaben neue Wege. Eine erste Annäherung zwischen Auto und Autor.