https://www.faz.net/-gyl-9w4k2

Vielfalt in Unternehmen : Es geht um mehr als das Geschlecht

Teilnehmer der CSD-Parade in Berlin im Juli 2019 Bild: dpa

Unternehmen halten eine bunte Belegschaft für einen Erfolgsfaktor – Wissenschaftler sind da skeptischer. Die Offenheit nimmt in jedem Fall zu.

          4 Min.

          Seit dem 1. Oktober 2017 gibt es in Deutschland die Ehe für alle, seit gut einem Jahr steht das dritte Geschlecht im Personenstandsregister. Die meisten Dax-Konzerne haben inzwischen große Netzwerke für Schwule, und Lesben und seit einigen Jahren stellen sich gestandene Unternehmenschefs auf die Bühnen der Welt und erklären, wie wichtig sie Diversität für den Erfolg ihrer Konzerne halten. Es ist einer der größten Trends des vergangenen Jahrzehnts. „Im Mainstream ist das Thema noch nicht gelandet“, sagt SAP-Manager Ernesto Marinelli dennoch. Er leitet den Personalbereich des Konzerns für Europa, den Nahen Osten und China. Marinelli freut sich fast darüber: „Gott sei Dank, denn noch erzeugt das Thema Diversität Reibungseffekte, die uns herausfordern und innovativer denken lassen“, sagt er. Das habe positive Auswirkungen auf das Unternehmen. Generell glaubt er, dass die Mitarbeiter nur dann gute Leistungen bringen können, wenn sie akzeptiert würden: „Wir wollen, dass sich alle pudelwohl fühlen“, sagt Marinelli.

          Gustav Theile
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Die Akzeptanz sei gestiegen. Er berichtet von seinen eigenen Erfahrungen als homosexueller Mann: „Wenn ich in einem Meeting erwähne, dass ich einen Mann habe, wäre vor 15 Jahren der Satz gekommen: ,Oh, das wusste ich nicht‘“, sagt er. „Heute höre ich das nicht mehr“. Auch privat erlebe er viel mehr Akzeptanz, und das nicht nur in der Stadt, sondern auch in dem kleinen Ort mit nicht mal 2000 Einwohnern in der Nähe von Mannheim, in dem er lebt.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Veraltetes Arbeitsverhältnis: die Arbeit als verbeamteter Lehrer

          Gefangen im Schuldienst : „Lieber Hartz IV als Beamter“

          Sinnvolle Aufgabe, unkündbare Stelle, tolle Pension: Als verbeamteter Lehrer zu arbeiten, bringt viele Privilegien mit sich. Trotzdem ist es für manche die Hölle. Aussteiger berichten.