https://www.faz.net/-gyl-9aee3

Wunsch nach mehr Freizeit : Viele Menschen würden Arbeitszeit gerne reduzieren

  • Aktualisiert am

Mehr Freizeit, zum Beispiel für die Familie, das wünschen sich viele Deutsche. Bild: dpa

Jede Woche 2,5 Stunden weniger arbeiten - wäre das etwas für Sie? Ja, sagen sehr viele Deutsche in dieser neuen Umfrage. Vor allem eine Gruppe hat besonders viel Lust auf mehr Freizeit.

          1 Min.

          Männer und Frauen wünschen sich einer Studie zufolge immer häufiger kürzere Arbeitszeiten. 50 Prozent der männlichen und gut 40 Prozent der weiblichen Beschäftigten würden gerne um mindestens 2,5 Wochenstunden reduzieren, wie aus einer am Dienstag veröffentlichten Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in Nürnberg hervorgeht. Überdurchschnittlich häufig wollten Beschäftigte mit höheren Bildungsabschlüssen und größerer beruflicher Autonomie weniger arbeiten.

          „Gerade in anspruchsvollen Jobs besteht ein hohes Risiko, in Wochenstundenzahlen hineinzurutschen, die man eigentlich nicht wollte“, erklärt Enzo Weber. Der Leiter des IAB-Forschungsbereichs „Prognosen und gesamtwirtschaftliche Analysen“ schlägt als Lösungen dafür etwa eine lebensphasenorientierte Arbeitszeitgestaltung, Langzeit-Arbeitszeitkonten sowie ein Recht auf Rückkehr in Vollzeit vor.

          Die Untersuchung ergab außerdem, dass 17 Prozent der weiblichen Beschäftigten gerne mindestens 2,5 Stunden pro Woche länger arbeiten würden. Diesem Wunsch stünden jedoch oft Verpflichtungen im Haushalt entgegen. Auch fehlende Betreuungsmöglichkeiten für Kinder ließen solche Vorstellungen scheitern.

          Männer wollen 37 Stunden arbeiten, Frauen 30 Stunden

          In der Studie werde deshalb empfohlen, die Hausarbeit partnerschaftlich besser zu verteilen sowie flexiblere Kinderbetreuungen zu ermöglichen. Auch bessere steuerliche Anreize für eine Ausweitung der Erwerbstätigkeit von Ehefrauen könnten die Lage verändern. Das Ehegattensplitting und die Minijob-Regelungen würden dem aber bisher entgegenwirken.

          Der Anteil der männlichen Beschäftigten, die mindestens 2,5 Stunden mehr arbeiten wollten, liegt laut Untersuchung bei knapp 10 Prozent. Männer würden als Grund für ihre Teilzeitarbeit am häufigsten angeben, dass eine volle Stelle nicht zu finden sei. Bei den Frauen seien es in erster Linie familiäre Verpflichtungen, die sie in Teilzeit arbeiten ließen. Laut Studie sind jeweils rund 40 Prozent der männlichen und weiblichen Beschäftigten mit dem Umfang ihrer Arbeitszeit zufrieden. Im Durchschnitt würden Männer gerne rund 37 Wochenstunden arbeiten, Frauen rund 30.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Gefeiert wie ein Popstar: Heinz-Christian Strache am Donnerstagabend in Wien.

          Strache-Auftritt in Wien : „Hier steht das Original“

          Heinz-Christian Strache will in Österreich mit einer neuen „Bürgerbewegung“ in die Politik zurückkehren und seiner früheren Partei FPÖ das Leben schwer machen. Doch noch lässt er seine Anhänger zappeln – und vermeidet Festlegungen.

          Überfüllte Kliniken in China : Ein Patient alle drei Minuten

          Überfüllte Kliniken, gewalttätige Angehörige, Arztkosten als Existenzbedrohung, Menschen, die sich selbst ein Bein amputieren – und nun auch noch ein unbekannter Virus: In China sollte man besser nicht krank werden.
          Jürgen Klopp nach dem Sieg des FC Liverpool bei den Wolverhampton Wanderers

          Premier League : Liverpool marschiert weiter Richtung Titel

          Auch in Wolverhampton behält Jürgen Klopp mit dem FC Liverpool eine weiße Weste. Ein früherer Bundesliga-Spieler macht den entscheidenden Treffer. Für die „Reds“ ist es der 22. Sieg im 23. Spiel.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.