https://www.faz.net/aktuell/karriere-hochschule/buero-co/vaeter-zu-beginn-der-pandemie-staerker-an-sorgearbeit-beteiligt-17860672.html

IAB-Studie : Väter zu Beginn der Pandemie stärker an Sorgearbeit beteiligt

  • Aktualisiert am

Eine Frau sitzt im Homeoffice an ihrem Laptop und telefoniert, während ihr Kind neben ihr in einem Kinderstuhl am Tisch sitzt. Bild: dpa

Laut dem Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung ist der Anteil der Väter, die sich federführend um die Kinderbetreuung gekümmert haben, zeitweise deutlich gestiegen. Eine nachhaltige Veränderung gebe es aber kaum

          1 Min.

          Mütter haben einer Studie zufolge während der Covid-19-Pandemie den größeren Teil der Sorgearbeit geleistet. Allerdings beteiligten sich Väter vor allem zu Beginn der Pandemie stärker an der Kinderbetreuung, wie eine am Dienstag in Nürnberg veröffentlichte Untersuchung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) zeigt. Die Männer hätten sich vor allem in jenen Haushalten um den Nachwuchs gekümmert, in denen die Frauen mehr als 20 Stunden außer Haus tätig gewesen seien und keine Möglichkeit gehabt hätten, im Homeoffice zu arbeiten.

          Der Anteil der Mütter, die vor der Covid-19-Pandemie fast vollständig oder überwiegend die Kinderbetreuung übernahmen, blieb laut Mitteilung auch im Juni 2020 während der Corona-Krise nahezu unverändert. Sie sei lediglich um 2 Prozentpunkte auf 64,2 Prozent gesunken. Der entsprechende Anteil der Väter habe sich dagegen im selben Zeitraum auf 10,5 Prozent verdoppelt. Auch bei der Hausarbeit, beim Einkaufen und bei häuslichen Reparaturarbeiten beteiligten sich Väter während der Pandemie stärker als zuvor, auch wenn die Veränderungen in der Aufteilung der Sorgearbeit in manchen Bereichen sehr gering gewesen seien.

          Die Wissenschaftlerinnen kommen zu dem Schluss, dass die Ungleichheit in der Verteilung von Erwerbs- und Sorgearbeit zwischen Männern und Frauen im Verlauf des ersten Pandemiejahres immer noch hoch gewesen sei. Dennoch sei die Beteiligung der Väter an der Kinderbetreuung mit 9,7 Prozent im August 2020 höher als vor der Covid-19-Pandemie gewesen.

          „Der wieder abnehmende Anteil der Väter an der Sorgearbeit spricht dafür, dass die beobachtete Ausweitung ihres Engagements eher aus der Notwendigkeit geboren war, und dass sie sich mit einer Normalisierung der Situation wieder zurückbilden dürfte“, erklärte Dana Müller. Die Leiterin des Forschungsdatenzentrums der Bundesagentur für Arbeit im IAB verwies darauf, dass Maßnahmen wie Homeoffice und angeordnete Kurzarbeit Zeitressourcen geschaffen hätten, die eine stärkere Beteiligung der Väter an der Sorgearbeit ermöglichten.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Unfälle bei der Tour de France : So ein Rennen ist der Wahnsinn

          Bei der Tour de France gibt es keinen Heiligenschein, der die Fahrer beschützt. Primoz Roglic, der sich selbst die Schulter wieder einrenkt, Daniel Oss, der mit einem Halswirbelbruch weiterfährt: Dieser Tag wird in die Geschichte eingehen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.