https://www.faz.net/aktuell/karriere-hochschule/buero-co/studie-vielen-unternehmen-fehlen-bewerber-mit-migrationshintergrund-17068767.html

Arbeitsmarkt : Vielen Unternehmen fehlen Bewerber mit Migrationshintergrund

  • Aktualisiert am

Ein Auszubildender aus Iran in einem Mainzer Unternehmen Bild: dpa

Die Betriebe versprechen sich davon laut einer Studie neben der Besetzung von offenen Stellen unter anderem bessere Beziehungen zu internationalen Kunden. Oftmals mangelt es aber schon an Bewerbungen.

          1 Min.

          „Keine oder zu wenig Bewerber“: Für 58,7 Prozent der befragten Unternehmen stellt dieser Umstand das Haupthemmnis bei der Einstellung von Menschen mit Migrationshintergrund dar, wie aus einer am Mittwoch veröffentlichen Studie des „Kompetenzzentrums Fachkräftesicherung“ (Kofa) am Institut der deutschen Wirtschaft (IW) Köln hervorgeht. 52,1 Prozent sehen zudem in „aufenthaltsrechtlichen Restriktionen“ ein Problem.

          Generell beschäftige jedes zweite Unternehmen Menschen mit Migrationshintergrund, heißt es in der Studie weiter. Insbesondere Unternehmen mit Schwierigkeiten bei der Einstellung von Fachkräften seien daran interessiert.

          Die Studie basiert auf der Befragung von 1259 Unternehmen im Rahmen des IW-Personalpanels, die schon im Sommer 2019 erfolgte. Als Personen mit Migrationshintergrund wurden jene verstanden, die nicht in Deutschland geboren sind und/oder nicht die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen sowie Personen, bei denen ein Elternteil „mindestens eine dieser Bedingungen erfüllt“.

          Als Hauptmotive für die Beschäftigung von Menschen mit Migrationshintergrund nennen die befragten Unternehmen vor allem die „Übernahme von gesellschaftlicher Verantwortung“ (54,3 Prozent) und den Wunsch, sich als attraktiver Arbeitgeber zu positionieren (50,5 Prozent). Die Besetzung von offenen Stellen geben 36 Prozent an, während 29,2 Prozent sich bessere Beziehungen zu internationalen Kunden versprechen.

          Die Autoren der Studie heben zudem hervor, dass gerade jene Betriebe, die schon Erfahrung mit der Beschäftigung von Menschen mit Migrationshintergrund haben, auch kaum über mangelnde Bewerbungen klagen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Steht gerade bei den Grünen hoch im Kurs: die Wärmepumpe

          Deutsche Klimapolitik : So wird das nichts mit der Wärmewende

          Noch schnell eine neue Gasheizung einbauen? Oder doch die von den Grünen gewünschte Wärmepumpe? Es sind goldene Zeiten für Energieberater und Installateure – für Hauseigentümer eher nicht.