https://www.faz.net/-gyl-adbr9

Die Karrierefrage : Wie gehe ich mit Absagen um?

  • -Aktualisiert am

Ruhig bleiben bei einer Absage ist wichtig, auch wenn die Absage per Telefon erfolgt. Bild: F.A.Z.

Wer seine Traumstelle nicht bekommt, ist oft enttäuscht. Doch das ist kein Grund für eine negative Gedankenspirale. Wie man die Situation besser meistert.

          5 Min.

          Auf diesen Termin hatte sich Thomas K. richtig gefreut: ein Vorstellungsgespräch für ein Praktikum bei seinem Wunscharbeitgeber im Rahmen seines Bachelorstudiums. Schon die Einladung hatte ihn stolz gemacht. Doch geklappt hat es dann leider doch nicht. Der Grund: Sein potentieller Vorgesetzter hatte nicht genau im Bewerbungsschreiben gelesen, dass Thomas K. sein USA-Studium an derselben Hochschule, an der er einst selbst studiert hat, zu dem Zeitpunkt noch gar nicht absolviert, sondern erst vor sich hatte.

          Mit anderen Worten: Der potentielle Chef hatte geglaubt, schon ein persönliches Erlebnis mit dem Bewerber geteilt zu haben. Doch das stand erst noch aus. Entsprechend war der Erfahrungsschatz, auf den der Bewerber zurückgreifen konnte, kleiner als erhofft. Als Thomas K. diese Begründung für die Absage später erfuhr, war er zwar enttäuscht, aber gleichzeitig durchaus beruhigt: Nicht er hatte sich schließlich einen Fehler geleistet, sondern der Vorgesetzte, indem er nicht richtig hingesehen hatte.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Probefahrt im Mercedes EQS : Das Eqsperiment

          Mercedes-Benz zündet sein Elektrizitätswerk. Mit dem ungewöhnlichen EQS beschreiten die Schwaben neue Wege. Eine erste Annäherung zwischen Auto und Autor.