https://www.faz.net/-gym
Sinnbild für einen narzisstischen Chef: Michael Douglas als Gordon Gekkoim Film „Wall Street“

Narzissmus im Job : Wenn der Chef nur sich selbst liebt

Der Vorgesetzte ist dominant, leicht kränkbar oder cholerisch? Schnell liegt der Verdacht einer Persönlichkeitsstörung in der Luft. Doch schwierige Chefs sind nicht immer gleich Narzissten.

Egozentrisch und rücksichtslos : Wenn der Partner ein Narzisst ist

Narzissten wollen immer heller strahlen als ihr Gegenüber. Dafür ist ihnen meist jedes Mittel recht: Manipulation, Beschimpfungen und dreiste Lügen. Woran merkt man, dass einem das in der eigenen Beziehung widerfährt – und wie geht man damit um?
Viele Menschen werden nervös, wenn sie vor anderen sprechen müssen. Doch diese Angst kann auch helfen.

Große Auftritte im Beruf : Was gegen Lampenfieber helfen kann

Lampenfieber betrifft viele, die vor Publikum sprechen müssen – auch viele Führungskräfte. Doch dagegen gibt es Hilfe und die Erkenntnis: Die Auftrittsangst kann sogar leistungsfördernd sein.
„Homeoffice wird nicht proaktiv betrieben, um Bürokosten zu sparen“, wie Makler sagen

Büromarkt nach Corona : Flex-Office statt Homeoffice

Makler sehen trotz der Pandemie keinen allgemeinen Trend zur Verringerung der Büroflächen. „Homeoffice wird nicht proaktiv betrieben, um Bürokosten zu sparen“, heißt es.
Wenn man einen Bewerber oder eine Bewerberin nicht einstellen will, gibt es sanfte Wege, dies mitzuteilen.

Soziologie der Absagen : Wie man möglichst sanft enttäuscht

Es gibt Strategien, um Bewerber, Angestellte – oder auch Liebhaber – ohne große Enttäuschungen loszuwerden. Interessanterweise kommen sie in der Wissenschaft ganz zufällig schon zum Einsatz.
Auch die Ausstattung im Homeoffice ist immer mal wieder ein Thema.

IW-Studie : Ins Homeoffice und wieder zurück?

Infolge der Pandemie zogen viele Arbeitnehmer erstmals ins Homeoffice. Inzwischen ist die Zahl laut einer neuen Studie wieder zurückgegangen und für die Zeit nach der Krise birgt die Frage Konfliktpotential.

Seite 7/51

  • Immer noch umstritten: Wo wird gelernt, wenn ein Coronafall in der Klasse auftritt, weiter in der Schule oder zu Hause?

    Corona-Pandemie : Kinder-Quarantäne als Karrierebremse

    Berufstätige Eltern haben einheitliche Regeln herbeigesehnt. Jetzt gibt es neue Leitplanken der Gesundheitsminister. Wie sehr sie wirklich helfen, ist aber noch offen.
  • Hin und hergerissen: Um die Kunst der Entscheidung ging es schon in Angelika Kauffmanns Selbstbildnis am Scheideweg zwischen Musik und Malerei 1794.

    Gut entscheiden im Beruf : Soll ich, oder soll ich nicht?

    Unsere Arbeitswelt wird immer unsicherer. Wer das aushalten und trotzdem gute Entscheidungen treffen kann, verfügt offenbar über eine hohe Ambiguitätstoleranz — und hat für die Karriere viel gewonnen.
  • Urlaub in der Seifenschale

    Die Karrierefrage : Was tun, damit die Erholung lange bleibt?

    Es ist wie ein Schweinezyklus. Vor den Ferien ist viel zu tun, nachher ist viel zu tun. Schwupps ist der Urlaubseffekt weg. Doch es geht auch anders! Auch im Arbeitsalltag können wir Urlaubsgefühle erleben – oder zumindest Momente der Erholung.
  • Videokonferenzen - nur ein Aspekt der Digitalisierung.

    Digitalisierung : Zoom und Co. spalten die Mitarbeiter

    Die rasche Digitalisierung durch Corona hat die Belegschaften nicht gerade zusammengeschweißt, darauf deutet eine neue Studie hin. Profiteure und Verlierer driften auseinander.