https://www.faz.net/-gym
Die Gefahr ist ihr Beruf: Stuntfrau Katja Jerabek bei einem Sprung

Gefährliche Berufe : Respekt ja, Angst nein

In die Tiefe springen, Lawinen einschätzen, Brände löschen: Manche Menschen riskieren Leben und Gesundheit für ihren Beruf. Dafür bedarf es eines besonderen Antriebs.
Das Arbeit einen Wert hat, gilt es früh zu lernen.

Kolumne „Nine to five“ : Säckeweise Erkenntnisse

Wir erinnern uns: Das erste eigene Geld zu verdienen, ruft ein besonderes Gefühl hervor. Schon bei den ersten Schülerjobs gilt es zu lernen, seinen Lohn richtig zu verhandeln.
Virenschleudern wollen beantwortet werden

Reinigungskräfte : Weg mit Viren im Büro

Alles so sauber, wenn man morgens zur Arbeit kommt! Alle achten jetzt auf Hygiene. Aber wer stellt sie eigentlich her? Ein Blick hinter die Kulissen.
Hala Alshehawi ist froh, wieder mit Kindern arbeiten zu können.

Arbeit für geflüchtete Frauen : Angekommen

Geflüchtete Frauen haben es auf dem deutschen Arbeitsmarkt schwer. Sogar, wenn sie hochqualifiziert sind. Zwei Beispiele, die zeigen, warum Koch- oder Nähkurse nicht immer zielführend sind.

Giffeys Doktorgrad : Der Titel als Taschentuch

Franziska Giffey musste tun, was sie jetzt getan hat – bei einer neuen Prüfung ihrer Doktorarbeit wäre es wohl nicht bei einer Rüge geblieben. Wird sie politisch damit davonkommen?

Seite 51/51

  • Emanzipation : Frauen, lasst die Teilzeit bleiben!

    Frauen investieren viel Zeit und Geld in ihre Ausbildung. Doch kaum sind die Kinder da, ziehen sich viele in die Teilzeit zurück – und riskieren damit ihre Altersvorsorge. Warum ist das so?
  •  Wohnzimmer oder Arbeitszimmer? Beim Co-Living ist das nicht immer leicht zu beantworten.

    Trend: Co-Living : Wo junge Menschen leben – und arbeiten

    Co-Working ist schon kein neuer Trend mehr, jetzt ist Co-Living angesagt. Dabei teilen sich Freiberufler nicht nur Büros, sie wohnen, essen und feiern dort auch noch. Wir haben das mal ausprobiert.