https://www.faz.net/-gyl-8xq3h

Neue Studie : Männer machen im Haushalt mit

  • Aktualisiert am

In vielen Familien spült er genauso oft wie sie. Bild: Picture-Alliance

Sind Männer im Haushalt wirklich so faul und konzentrieren sich nur auf ihre Karriere im Beruf? Diese Studie suggeriert, dass überraschend viele Männer zu Hause mit anpacken.

          1 Min.

          Wie gerecht sind die Aufgaben zwischen den Geschlechtern verteilt? Das bekannte Vorurteil ist: Frauen haben seltener Führungsaufgaben in Unternehmen, dafür bleiben die Aufgaben im Haushalt an ihnen hängen. Eine neue Studie der Marktforschung Nielsen zeigt nun: So ganz stimmt es nicht mehr, dass die Männer daheim kaum anpacken, jedenfalls nicht für Deutschland.

          Zunächst ist es eine Frage der Definition, was als Hausarbeit zählt: Wenn auch Reparaturen und Wartungsarbeiten eingerechnet werden, relativiert sich das Bild; die machen Männer nämlich häufiger. Überraschend ist aber, dass auch andere Tätigkeiten oft gleichberechtigt zwischen den Partnern aufgeteilt werden. Schon in mehr als einem Drittel der deutschen Haushalte putzen und waschen Männer und Frauen gleich viel. In 40 Prozent der Fälle teilen sie sich das Kochen und Spülen. Und 43 Prozent der Partner kümmern sich gleichberechtigt um das private Terminmanagement.

          Für die Studie hat Nielsen mehr als 30.000 Verbraucher in 63 Ländern befragt. Die Stichproben für jedes einzelne Land sind jedoch nicht für die Gesamtbevölkerung repräsentativ, sondern nur für die Internetnutzer.

          Allerdings: Wenn die Aufgabenteilung so ist, dass es einen Hauptverantwortlichen für bestimmte Haushaltstätigkeiten gibt, dann übernehmen Frauen noch immer häufiger die Verantwortung für das Putzen, Waschen und Kochen und die Männer häufiger für die Hausmeisterarbeiten.

          Weitere Themen

          Göttliche Fügung

          Kolumne „Nine to five“ : Göttliche Fügung

          Herr D. will sich weg bewerben. Aber als ein Angebot von einem katholischen Arbeitgeber kommt, zögert er. Was, wenn Fragen nach seiner Bibelfestigkeit kommen? Die Kolumne „Nine to five“.

          Topmeldungen

          Nicht alle werden ihr so laut nachweinen wie Ratspräsident Michel: Angela Merkel auf ihrem mutmaßlich letzten Gipfeltreffen in Brüssel.

          Merkels Abschied von Brüssel : Die Kompromissmaschine

          Angela Merkel hat sich große Verdienste um die europäische Einigung erworben. Einmal aber versagte die ehrliche Maklerin. Die Kluft besteht bis heute.
          Tankstelle in Marseilles, Südfrankreich: Die französische Regierung will einige Mitbürgerinnen und Mitbürger nun durch ein Energiegeld entlasten.

          Benzinpreise : Hilfe auch für deutsche Autofahrer?

          Paris macht es vor: Die Regierung federt die steigenden Strompreise mit einem Energiegeld ab. Auch in Deutschland steigt der Unmut wie die Spritpreise. Wie reagiert Berlin?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.