https://www.faz.net/aktuell/karriere-hochschule/buero-co/kommt-das-tempolimit-fuer-den-dienstwagen-18608667.html

Beschränkung vom Arbeitgeber : Kommt das Tempolimit für den Dienstwagen?

  • -Aktualisiert am

Unternehmen müssen die Vor- und Nachteile für sich im Einzelfall gut abwägen. Sofern sie zu der Entscheidung kommen, ein Tempolimit einzuführen, ist noch zu klären, wie ein solches kontrolliert werden kann. Bild: Domenic Driessen

Mitarbeiter der evangelischen Kirche dürfen nicht schneller als 100 Kilometer pro Stunde fahren. Das Beispiel könnte Schule machen. Ein Gastbeitrag.

          2 Min.

          Dienstwagen gelten heute nicht mehr nur als reines Fortbewegungsmittel für dienstliche Anlässe. Vielmehr erlauben Arbeitgeber in den meisten Fällen auch eine umfängliche Privatnutzung. Daher ist es in vielen Unternehmen üblich, den Dienstwagen und die Privatnutzung als Teil des Gehaltspakets anzusehen und entsprechend zu verhandeln. Was aber passiert, wenn der Arbeitgeber die Nutzung des Dienstwagens einschränken möchte?

          Die Evangelische Kirche in Deutschland hat es vorgemacht und im November ein Tempolimit für Dienstfahrten eingeführt. Danach werden Mitarbeiter aufgefordert, auf Autobahnen eine Maximalgeschwindigkeit von 100 km/h und auf Landstraßen von 80 km/h einzuhalten. Damit möchte die evangelische Kirche insbesondere Treibstoff einsparen, die Treibhausgasemissionen spürbar reduzieren und insgesamt den Klimaschutz unterstützen. Betrachtet man die derzeitigen Diskussionen um Nachhaltigkeit bei Unternehmen, scheint es nur eine Frage der Zeit zu sein, bis auch weitere Unternehmen eine Höchstgeschwindigkeit vorgeben.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Brandenburger Idylle: Gerade in ländlichen Regionen ziehen junge Frauen oft ins Elternhaus des Partners.

          Leben bei den Schwiegereltern : Idylle oder Albtraum?

          Die Idee klingt praktisch: Lass uns doch, sagt der Partner, ins Haus meiner Eltern ziehen. Unsere Autorin war skeptisch. Aber sie ließ sich überzeugen, das Lebensmodell eine Weile zu testen – und hat heute eine sehr eindeutige Haltung.
          Die Erd- und Höhlenhäuser von Peter Vetsch sind überraschend energieeffizient.

          Ungewöhnlich Wohnen : Wohnen geht auch anders

          Warum nicht mal was Neues ausprobieren? Unter der Erde oder auf dem Wasser, im Wehrturm oder Baumhaus – neun ­Wohnbeispiele, die alles andere als gewöhnlich sind.