https://www.faz.net/-gyl-9oy7z

Philosophin über Motivation : „Die Menschen arbeiten nicht nur für Geld“

Einträchtig? Vieles ändert sich, wenn Roboter und Mensch immer stärker zusammenarbeiten. Bild: Getty

Die Philosophin Lisa Herzog ist eine der jüngsten deutschen Professorinnen. Ihr Buch „Die Rettung der Arbeit“ provoziert. Ein Gespräch über Geld und Digitalisierung – und Macht und Motivation.

          6 Min.

          Frau Herzog, sprechen wir über Macht. Sie sprechen sich in Ihrem Buch dafür aus, Hierarchien in der Arbeitswelt stark einzuschränken. Warum?

          Bastian Benrath

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Das Grundprinzip der Demokratie ist, dass dort, wo ein Individuum oder eine Gruppe Macht über andere hat, dieses Individuum oder diese Gruppe demokratisch Rechenschaft bei der gesamten Gemeinschaft ablegen muss. Instrumentell dient das dazu, dass die Macht nicht missbraucht wird. Aber genauso wichtig ist, dass demokratische Kontrolle Hierarchien damit vereinbar macht, dass wir uns trotzdem als gleichwertige moralische Wesen betrachten. Meine Frage ist, warum wir dieses Prinzip im politischen Bereich anerkennen, im wirtschaftlichen aber nicht. Ich denke, dass wir da sehr stark ein historisches Erbe mitschleppen, das die ganze Welt der Arbeit aus dem privaten Bereich heraus versteht, wo die traditionelle Macht des Hausherrn über Frauen, Kinder und Gesinde herrschte. Davon sollten wir uns verabschieden.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Streit mit Twitter : Zuckerberg stellt sich hinter Trump

          Die Plattformen sollten nicht der „Schiedsrichter der Wahrheit“ sein, sagt Facebook-Gründer Mark Zuckerberg und positioniert sich damit im Streit zwischen Twitter und Trump. Twitter-Chef Jack Dorsey kontert prompt.
          Der berühmteste Berg der Schweiz: Das Matterhorn

          Renationalisierung : Zuerst die Schweiz?

          Just in diesen heiklen Tagen und Wochen melden sich die Protektionisten zurück und rufen: Zuerst die Schweiz! Dabei hätte eine Renationalisierung für das kleine Hochlohnland schwere Folgen.