https://www.faz.net/aktuell/karriere-hochschule/buero-co/introvertierte-im-beruf-sie-verkaufen-sich-unter-ihrem-wert-18238475.html

Introvertierte im Beruf : Sie verkaufen sich unter ihrem Wert

Stärke oder Schwäche? Introvertierte tun sich schwer damit, sich selbst aus dem Schatten ins Licht zu rücken. Bild: Frank Röth

Die eigene Arbeit präsentieren, reden, auffallen – viele Berufe setzen all das voraus. Wie kommen introvertierte Menschen damit klar?

          7 Min.

          Manchmal fürchtet Lina Günter, dass sie sich unter Wert verkauft. Günter studiert Kommunikationsdesign im vierten Semester, als eine von 25 Studierenden. Man kennt einander, redet, vergleicht sich. Das lässt sie manchmal zweifeln: „Fallen meine Arbeiten zu wenig auf?“ Günter wählt, wie sie selbst sagt, am liebsten Designs, die „schlicht und ein bisschen leiser“ sind. Sie tut das ganz bewusst, weil sie diese als Ausdruck ihrer Persönlichkeit versteht. Weißer Hintergrund, schwarze Schrift, hier und da ein roter Farbakzent – so hat die Studentin ihr Portfolio gestaltet, mit dem sie sich um Praktika bewirbt. Anders als ihre Kommilitoninnen und Kommilitonen, sagt sie. Die meisten würden zu schrillen Farben greifen, Neongelb oder Pink.

          Ursula Kals
          Redakteurin in der Wirtschaft, zuständig für „Jugend schreibt“.
          Franziska Pröll
          Redakteurin im Ressort „Gesellschaft & Stil“.

          Lina Günter heißt eigentlich anders. Sie will in diesem Text nicht unter Klarnamen erscheinen, „aus Angst, verurteilt zu werden“. Lina möchte offen darüber sprechen, wie sie das Studium als introvertierte Person erlebt. Manchmal hadert sie damit, in­trovertiert zu sein. Doch sie erkennt, welche Stärken mit dieser Persönlichkeitseigenschaft einhergehen, und versucht, diese im Studium einzusetzen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Die Drei von der Ampel: Lindner, Habeck und Scholz

          Krisenmanagement der Ampel : Ein Bild des Jammers

          Die Koalition kämpft gegen gleich mehrere Krisen. Manchmal gut, manchmal schlecht – manchmal schafft sie sich die Krise aber auch selbst.
          Gas geben: Minister Habeck hat ein Konsortium mit TES-Geschäftsführer Alverà (rechts) ausgewählt, um in Wilhelmshaven ein schwimmendes LNG-Terminal zu bauen.

          Gasexperte Alverà : „Es gäbe genügend Gas für Europa“

          In diesem Jahr gibt Europa 1000 Milliarden Euro zusätzlich für seine Energie aus. Der Gasexperte Marco Alverà hat ein Rezept, wie Europa seine Gasversorgung schnell stabilisieren kann.
          Ab Juli 2023 werden keine neuen Karten mit Maestro-Funktion mehr ausgegeben.

          Ende eines Zahlungsmittels : Bye-bye, EC-Karte

          Eines der liebsten Zahlungsmittel der Deutschen wird abgeschafft: Bald gibt es keine Karten mit Maestro-Funktion mehr. Woran das liegt und was das für Kunden bedeutet.