https://www.faz.net/-gyl-7vrwl

Weibliche Führungskräfte : Frauen arbeiten lieber für einen Mann

  • Aktualisiert am

Sind Männer die besseren Chefs? Einige Frauen sagen: Ja. Bild: Picture-Alliance

Nicht nur manche Männer scheinen sich mit Frauen in Führungspositionen unwohl zu fühlen. Auch viele Frauen haben Vorurteile gegen weibliche Chefs.

          1 Min.

          Viele Führungskräfte halten die von der Bundesregierung geplante Frauenquote nicht für das beste Mittel, um die Zahl weiblicher Führungskräfte in der Wirtschaft zu erhöhen. Laut einer Umfrage unter rund 300 Managerinnen und Managern spricht sich nur ein Fünftel uneingeschränkt dafür aus. Selbst unter den Chefinnen sind es nur 27 Prozent.

          Dagegen hält rund die Hälfte eine Erhöhung der Gehälter von Frauen für wirkungsvoller, fast genauso viel sprechen sich für flexiblere Strukturen im Unternehmen aus. Besonders pikant an der Umfrage im Auftrag der Unternehmensberatung Baumann: Zwar gab jede zweite Befragte an, sich in Sachen Aufstiegschancen gegenüber Männern benachteiligt zu fühlen.

          Allerdings räumten auch zwei Drittel der Teilnehmerinnen ein, selbst lieber für einen Chef zu arbeiten als für eine Chefin. „Der Aufstieg von weiblichen Führungskräften in Unternehmen scheitert eben auch an Vorurteilen der Frauen selbst“, kommentiert Baumann-Geschäftsführer Michael Faller das Ergebnis.

          Weitere Themen

          Sehen und gesehen werden

          Geschäftsmodell Netflix : Sehen und gesehen werden

          Vielfalt ist nicht nur gut fürs Geschäft, sondern das Geschäft selbst: Der Streaming-Dienst Netflix setzt Diversität ins Szene – und erschließt sich damit ein wachsendes Publikum. Wann ziehen die traditionellen Fernsehsender nach?

          Dax-Konzernchefs verdienen weniger

          Studie : Dax-Konzernchefs verdienen weniger

          Die Gehälter der Chefs der 30 größten Konzerne in Deutschland sind im vergangenen Jahr um 2 Prozent gesunken. Das betrifft allerdings nur die gewährten und nicht die ausgezahlten Gehälter.

          Topmeldungen

          Mundschutzpflicht : Wiener Maskenball

          Wer in den Supermarkt geht, soll eine Gesichtsmaske tragen. Mit dieser neuen Vorgabe möchte Österreichs Regierung gerne die geltenden Ausgangsbeschränkungen lockern. Doch im Land steigen die Infektionszahlen ungebremst.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.