https://www.faz.net/aktuell/karriere-hochschule/buero-co/das-haeusliche-arbeitszimmer-und-die-steuererklaerung-18355459.html

Jahressteuergesetz 2022 : Im häuslichen Arbeitszimmer könnte es ungemütlich werden

  • -Aktualisiert am

Gut gerüstet: Auch im Homeoffice zieht man sich angesichts der schwindelerregenden Heizkosten besser warm an. Bild: Getty

Der Fiskus will die Steuerregeln verschärfen – und sich nicht an den steigenden Heizkosten beteiligen. Immerhin winkt eine höhere Homeoffice-Pauschale.

          4 Min.

          Das häusliche Arbeitszimmer ist ein Klassiker des Einkommensteuerrechts. Es war bisher ein Thema etwa für Lehrer, denen der Dienstherr in der Regel keine eigenen Arbeitsplätze in den Schulen zur Verfügung stellt, oder für gut verdienende Workaholics, die genug Platz haben, sich zu Hause ein Zweitbüro einzurichten. Doch mit dem durch die Digitalisierung und die Corona-Pandemie beschleunigten Wandel der Arbeitswelt haben sich in den vergangenen Jahren auch immer mehr Büroangestellte zur Arbeit in die eigenen vier Wände zurückgezogen, was der Fiskus mit der neuen Homeoffice-Pauschale unterstützte. Jetzt rückt das häusliche Arbeiten auch noch wegen der Energiekrise verstärkt in den Blick. Doch der Reihe nach.

          Mark Fehr
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Was die immer üblicher werdende Arbeit von zu Hause aus betrifft, sind steuerlich zwei Dinge zu unterscheiden: Das klassische häusliche Arbeitszimmer ist ein abgetrennter Raum im Haus oder der Wohnung des Steuerpflichtigen, der nur für berufliche Zwecke genutzt werden darf. Für die wegen der Corona-Pandemie eingeführte Homeoffice-Pauschale dagegen ist kein separates Zimmer nötig, sodass der Steuerpflichtige auch am Küchentisch oder im Wohnzimmer arbeiten kann. Das teils überflüssig wirkende Nebeneinander von Vorschriften für das häusliche Arbeitszimmer und das Homeoffice ist dem Gesetzgeber mittlerweile offenbar aufgefallen, sodass er den Bereich neu regeln will. Begründet wird das nicht nur mit der immer flexibleren Arbeitswelt, sondern auch mit der Nachhaltigkeit und dem Wohnraummangel – weitere wirtschaftliche und gesellschaftliche Großtrends also.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+