https://www.faz.net/-gyl-9rftu

Arbeitsrecht : Wann ist ein Unfall ein Arbeitsunfall?

  • -Aktualisiert am

Nur weil ein Unfall auf dem Rückweg von einem Arbeitstermin passiert, ist es noch längst kein Arbeitsunfall. Bild: ZB

Er kam zurück von einem Arbeitstermin und putzte sich am Steuer die Nase. Daraufhin kam es zu einem Unfall. Ein Arbeitsunfall? Keine leichte Frage! Die Kolumne „Mein Urteil“.

          1 Min.

          Ende einer Dienstfahrt – dieser Titel einer Geschichte von Heinrich Böll könnte auch die Überschrift eines Urteils des Sozialgerichts Stuttgart vom Juli 2019 (S 12 U 327/18) sein. Anders als bei Böll hatte der Arbeitnehmer sein Dienstfahrzeug zwar nicht absichtlich verbrannt. Er hatte aber die Kontrolle darüber verloren und sich dabei die Rippen gebrochen.

          Obwohl er auf der Rückfahrt von einem Arbeitseinsatz war, hat das Sozialgericht den Unfall nicht als Arbeitsunfall anerkannt. Ein Arbeitsunfall liegt nämlich nur dann vor, wenn der Unfall im Zusammenhang mit der beruflichen Tätigkeit steht. Wenn die Verletzung dagegen zufällig bei der Verrichtung der Tätigkeit ohne Einwirkung von außen geschieht, wird der Unfall nicht als Arbeitsunfall anerkannt.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Am 26. Dezember 2018 besuchte Trump amerikanische Soldaten im Irak.

          Soldaten begnadigt : Trumps Traum von der Allmacht

          Schon viele Präsidenten haben mit Begnadigungen Empörung verursacht. Trumps Schritt aber ist besonders gefährlich. Denn er untergräbt das Vertrauen ins amerikanische Militär.