https://www.faz.net/aktuell/karriere-hochschule/buero-co/arbeitsbedingungen-schwere-weihnachten-fuer-die-paketzusteller-18554977.html

Paketzusteller im Stress : Was für eine schwere Weihnacht!

  • -Aktualisiert am

Seit der Pandemie ist Paketbote in der stressigen Weihnachtszeit noch mehr zu tun als früher: Bild: dpa

Sie fahren nicht im Schlitten, gewichtige Lasten transportieren sie dennoch. Ein Blick auf die Arbeitsbedingungen moderner Weihnachtsmänner – der Paketboten.

          5 Min.

          Wie geht es eigentlich dem Weihnachtsmann, wenn er auf dem Schlitten durch die Lüfte düst und uns Geschenke bringt? Diese Frage haben sich Arbeitsmediziner der Universität im kanadischen Alberta vor einigen Jahren gestellt und das Problem wissenschaftlich untersucht – mit dem nötigen Augenzwinkern, versteht sich. Ihr Fazit: Um die Gesundheit vom Weihnachtsmann müsse man sich ziemliche Sorgen machen; an seinem Arbeitsplatz sei er diversen Gefahren ausgesetzt: Im Schlitten gebe es keinen Anschnallgurt, keinen Airbag und auch kein Radar, um eine Kollision im Flugverkehr zu vermeiden.

          Die Saison- und Schichtarbeit begünstige einen ungesunden Lebensstil mit zu viel Naschen und zu wenig Bewegung, was sein Risiko für Herzinfarkt oder Schlaganfall steigere. Weiterhin drohten ihm Hitzekoller, weil er im dicken roten Mantel Pakete schleppen muss, Burnout durch Arbeitsstress und Rückenprobleme, weil sein Schlitten nicht ergonomisch gebaut ist. „Womöglich nimmt der Weihnachtsmann zudem Stimulanzien oder trinkt literweise Kaffee, um mit dem ständigen Jetlag klarzukommen“, spekuliert Sebastian Straube, federführender Autor des Artikels. Er habe das natürlich ironisch gemeint, erzählt er, das Thema sei aber aktueller denn je. „Um die Gesundheit der ,modernen Weihnachtsmänner‘ – also unserer Kurierdienste und Paketzusteller – sollten wir uns weltweit Sorgen machen. Vor allem mit dem zunehmenden Onlinehandel durch die Pandemie.“

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Deutschlands Banken sind nicht übermäßig bemüht, die höheren Zinsen der EZB an die Sparer weiterzugeben.

          Neobroker und das Tagesgeld : Das Wettrennen um die besten Zinsen

          Die Banken geben die höheren Zinsen der EZB nur sehr zögerlich an Sparer weiter. Jetzt stoßen die Neobroker in die Lücke, die eigentlich auf ETF und Sparpläne spezialisiert sind. Lohnen sich die neuen Angebote?