https://www.faz.net/aktuell/karriere-hochschule/buero-co/arbeiten-nach-corona-schub-fuer-digitalisierung-und-home-office-16786010.html

Arbeiten nach der Pandemie : Präsenzkultur, ade!

Ist das Homeoffice Teil der „neuen Normalität“? Bild: Patrick Slesiona

Die Corona-Krise hat in der Arbeitswelt einen Schub für die Digitalisierung ausgelöst. Viele Deutsche werden wohl auch danach im Homeoffice sitzen. Aber nicht alle finden das gut.

          7 Min.

          Bevor die Coronavirus-Pandemie sich in Europa ausbreitete, hatte Jutta Ernsdorf noch nie im Homeoffice gesessen. In ihrer ersten Karriere nicht – da hatte sie Krankenschwester gelernt und in einer Klinik auf Station gearbeitet. Und auch jetzt in ihrer zweiten Karriere nicht: Derzeit ist sie in Teilzeit im Gesundheitsmanagement-Team der Berliner Stadtreinigung (BSR) beschäftigt und studiert zudem Pflege und Gesundheitsmanagement an der Hochschule ASH.

          Nadine Bös
          Redakteurin in der Wirtschaft, zuständig für „Beruf und Chance“.

          „Sowohl die Arbeit als auch das Studium finden momentan fast vollständig von zu Hause aus statt“, berichtet Ernsdorf. „Das war am Anfang vollkommen überraschend und ungewohnt, funktioniert aber für mich sehr gut.“

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Alle, die mit uns auf Kaperfahrt fahren, müssen Männer mit Bärten sein: Gefangennahme des Piraten Edward Teach, genannt Blackbeard, gemalt von Jean Leon Gerome Ferris (1863–1930)

          Seeräuber-Geschichten : Der seltsame Reiz der Piraterie

          Piraten sind gewaltbereite Kriminelle. Auf ihren Schiffen haben sie rechtsfreie Räume errichtet und wandelten illegal erworbenen Besitz in Vermögen um. Warum bloß schwärmen Historiker und Ökonomen so oft von ihnen?

          Fahrbericht Porsche Macan T : Zwei Liter T

          Der Porsche Macan ist ein überragendes SUV, aber bitte nicht mit diesem Golf-Motor. Oder doch? Das kommt ganz darauf an, wer wo zum T einlädt.