https://www.faz.net/-hw0
Keine Angst: Viele Kinder schätzen es, wenn sie in der Arztpraxis nicht zu vielen fremden Erwachsenen begegnen.

Ärzte als Einzelkämpfer : Praxis ohne Helfer

In Köln schmeißen zwei Kinderärzte ihren Berufsalltag ganz alleine: ohne Sprechstundenhilfen und ohne Putzpersonal. Warum sie das tun, was sie motiviert und was man dafür können muss - ein Bericht über ein ungewöhnliches Praxismodell.
Präzisionsarbeit am Puppenkopf: Der Studiengang will nicht nur die Theorie lehren.

Dentalhygiene : Bachelor im Zähne säubern

Ein neuer Studiengang schreckt Zahnärzte auf: Angehende Dentalhygieniker sollen künftig ihr Geschäft im Hörsaal erlernen - und nicht mehr in langwierigen Fortbildungen. Doch braucht es zum Zähne säubern wirklich einen Bachelor?
Keine Schule: Niemand weiß, ob der reguläre Unterricht nach den Osterferien wieder beginnen kann. (Symbolbild)

Zuhause in der Schule : Viel zu lernen

Wegen der Corona-Pandemie findet kein regulärer Unterricht mehr statt. Jetzt müssen sich die Schulkinder den Stoff zuhause selbst erarbeiten. Dabei sind sie nicht die einzigen, die noch viel zu lernen haben.

Prominente Mediziner : Kabarett, Bass und Prosa statt OP

Mit einem Medizinstudium lässt sich noch viel mehr anfangen, als einfach nur Arzt zu werden. Wir haben in den Lebensläufen von Promis geforscht, wer einst Medizin studiert hat. Unsere Favoriten - von Maria Furtwängler bis Rainald Goetz.

Medizinstudium : Auf der Flucht vor dem NC

In kaum einem Fach ist der Numerus clausus eine solche Hürde wie in der Medizin. Viele Studenten umgehen ihn mit Tricks vom Anwalt oder in Osteuropa. Doch selbst das wird schwieriger.
Der digitale Lernraum ist überlastet: Münchner Schülerin blickt auf den Bildschirm.

Zu Hause wegen Corona : Besonders hart trifft es Grundschüler

In der Pandemie zeigt sich, dass die Digitalisierung in den deutschen Schulen noch nicht weit genug vorangekommen ist, vor allem Grundschulen hinken hinterher – besonders benachteiligt sind Kinder aus ärmeren Verhältnissen.

Seite 1/1

  • Schnelle Karriere in der Kleinstadt: Christiane Wenkel hat ihre Facharztprüfung noch nicht abgelegt, aber übernimmt schon die Aufgaben einer Oberärztin.

    Ärzte auf dem Land : Heilen in Höxter

    Ärzte können sich mittlerweile aussuchen, wo sie arbeiten wollen. In sehr vielen Kliniken gibt es offene Stellen. Warum also ins Weserbergland ziehen oder nach Sachsen-Anhalt? Zwei junge Ärztinnen berichten, warum es sie aufs Land verschlagen hat.
  • Krankenbett oder Hörsaal: Wo sollen junge Menschen künftig Pflegeberufe lernen?

    Pfleger und Therapeuten : Die neuen Eliten am Krankenbett

    Immer mehr Pfleger und Therapeuten gehen an die Hochschulen und erwerben akademische Abschlüsse. Aber gehört die Hebamme wirklich in den Hörsaal – oder doch lieber zu den Schwangeren?
  • Mehr Ansehen als Gehalt : Was Ärzte verdienen

    Ärzte bekommen ordentliche Gehälter, sie sind aber nicht immer Spitzenverdiener – außer, sie bringen es bis zum Chef. Ihr Ansehen dagegen ist unverändert sehr hoch.