https://www.faz.net/-gyl-978xr

Beziehung am Arbeitsplatz : Liebe im Büro

Wenn es im Büro funkt: Heike Makatsch und Alan Rickman kommen sich in der Hollywood-Komödie „Tatsächlich… Liebe“ näher. Bild: Picture-Alliance

Jeder Sechste hatte schon ein erotisches Abenteuer im Job. Am Arbeitsplatz lernen sich Menschen kennen und oft lieben. Das geht nicht immer gut.

          6 Min.

          Als Jan neu ins Unternehmen kam, fand er Unterstützung auf seinem neuen Posten bei seiner Vorgängerin Tina. Wann immer er Fragen hatte, sie war für ihn da. Gemeinsame Kaffeepausen wurden genutzt, um Schwierigkeiten im Job, aber auch immer mehr private Angelegenheiten zu besprechen. Aus kollegialem Umgang wurde Freundschaft und eines Tages Liebe.

          Anna Steiner

          Redakteurin in der Wirtschaft.

          Was klingt wie die Handlung einer mittelmäßigen Vorabendserie, ist in Deutschland Alltag. Ein Viertel der Arbeitnehmer hat sich schon einmal am Arbeitsplatz verliebt, ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag des Karriereportals Xing im vergangenen Jahr. 80 Prozent von ihnen verliebten sich in einen gleichgestellten Kollegen oder eine Kollegin, nur 8 Prozent in den Vorgesetzten oder die Chefin. Jeder sechste hatte schon eine Affäre oder ein erotisches Abenteuer im Job, 21 Prozent davon schreckten sogar vor Sex in den Büroräumen nicht zurück.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Als sei nichts geschehen: Oberbürgermeister Peter Feldmann spricht am Donnerstagabend im Kaisersaal des Römers.

          Frankfurter Oberbürgermeister : Feldmann zeigt sich ungerührt

          Öffentliche Auftritte bestreitet Peter Feldmann guter Dinge. Zum Gehalt seiner Frau schweigt er. Tarifexperten sind sich einig, dass ihr Lohn nicht zu rechtfertigen sei.
          Baden-Württembergs Maschinenbauer erhalten immer weniger Aufträge.

          F.A.Z. exklusiv : Ein Hilferuf aus Baden-Württemberg

          Das Land der Autos und des Maschinenbaus steckt in der Krise. In seltener Einmütigkeit fordern Regierung, Arbeitgeber und Gewerkschaften Hilfe vom Bund – in einem deutlichen Brief an Hubertus Heil.