https://www.faz.net/-gpc-9t0sc

Die von Ihnen angeforderte Seite kann leider nicht ausgeliefert werden. Das tut uns leid. Interessiert Sie eine andere Geschichte von der aktuellen FAZ.NET-Homepage?

Insolvenz : Kundenschutz durch Insolvenz

  • -Aktualisiert am

Bild: dpa

Der aufgeweichte Überschuldungsbegriff hat Spielräume eröffnet, die manche in teils krimineller Absicht genutzt haben.

          2 Min.

          In der jüngsten Zeit häufen sich Großinsolvenzen, bei denen Tausende von Verbrauchern überraschend mit der Insolvenz ihres Vertragspartners konfrontiert werden. Air Berlin und Thomas Cook sind hierfür nur einige Beispiele. Die Unternehmen haben seit Jahren Verluste gemacht, waren formell überschuldet, haben jedoch keinen Insolvenzantrag gestellt. Im Markt sind sie aggressiv aufgetreten und haben mit Preisnachlässen – etwa durch Frühbucherrabatte – für in der Zukunft liegende Leistungen geworben und Vorauszahlungen eingefordert. Der Kunde gibt dann unwissend und ungewollt einen ungesicherten Kredit.

          Bis zur Lehman-Krise galt die unbedingte Insolvenzantragspflicht bei Überschuldung. Das Unternehmen musste Insolvenzantrag stellen, wenn zu Verkehrswerten das Vermögen die Verbindlichkeiten nicht mehr gedeckt hat. Im Zuge der Lehman-Krise hat man diese unbedingte Verpflichtung suspendiert. Ausreichend ist seitdem, wenn das Unternehmen mit einer Wahrscheinlichkeit von über 50 Prozent in der Lage ist, seine Verbindlichkeiten im laufenden und kommenden Jahr zu befriedigen. Damit hat man der Geschäftsleitung ein Prognose- und Gestaltungsinstrument in die Hand gegeben, während die zukünftigen Gläubiger das Prognoserisiko tragen müssen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Altmunition im Meer : Sprengstoff im Fisch

          1,6 Millionen Tonnen Munitions- und Sprengstoffreste werden in der deutschen Nord- und Ostsee vermutet. Sie lösen sich langsam auf – und belasten schon jetzt stellenweise Tiere und Pflanzen.
          Der Stoff, aus dem sich viel mehr als eine leckere Suppe kochen lässt: Hokkaido-Kürbis

          Leckeres aus Kürbis kochen : Hitze tut ihm richtig gut

          Die Kürbissaison ist auf ihrem Höhepunkt angelangt. Aber was anstellen mit den Riesenbeeren? Köche sagen: in den Ofen schieben. Wir stellen ein Rezept von Johann Lafer vor und eines, das auf Paul Bocuse zurückgeht.
          Intimität schafft auch Probleme, und wer die hat, braucht diskrete Helfer.

          Gesundheits-App : Warum alle am Intimarzt graben

          Die anonyme App eines jungen Assistenzarztes kommt riesig an. Dann spürt er Gegenwind. Und hat plötzlich mehr Feinde, als ihm lieb ist. Die Konzerne reiben sich die Hände.