https://www.faz.net/-gpc-6lhjv

Die von Ihnen angeforderte Seite kann leider nicht ausgeliefert werden. Das tut uns leid. Interessiert Sie eine andere Geschichte von der aktuellen FAZ.NET-Homepage?

: "Harald Schmidt ist der bessere Peymann"

  • Aktualisiert am

Am 17. März erschien in den "Berliner Seiten" zur Aufführung des fast gleichnamigen Stücks von Thomas Bernhard im Berliner Ensemble der Artikel "Claus Peymann kauft sich keine Hose, geht aber mit essen". Heute abend um 23.15 Uhr in der Harald-Schmidt-Show auf Sat.1 erlebt der Text von Benjamin von Stuckrad-Barre ...

          Am 17. März erschien in den "Berliner Seiten" zur Aufführung des fast gleichnamigen Stücks von Thomas Bernhard im Berliner Ensemble der Artikel "Claus Peymann kauft sich keine Hose, geht aber mit essen". Heute abend um 23.15 Uhr in der Harald-Schmidt-Show auf Sat.1 erlebt der Text von Benjamin von Stuckrad-Barre seine deutschsprachige Erstaufführung: Der Theaterintendant Harald Schmidt spielt Peymann, Stuckrad-Barre spielt Stuckrad-Barre, und der Dramaturg Manuel Andrack spielt den Hosenverkäufer. Wir sprachen mit Andrack nach der Generalprobe. Wie liefen die Proben, Herr Andrack?

          Ich bin sehr zufrieden. Wir haben im heutigen Probenverlauf die Aufführungszeit von 18 Minuten 30 Sekunden auf 16 Minuten 10 Sekunden senken können.

          Wird es dennoch Streichungen geben?

          Nein, ich bin wie mein Intendant Harald Schmidt ein Anhänger der werkgetreuen Inszenierung.

          Warum kommt die Uraufführung erst jetzt?

          Das Problem war die große Textmenge, die unser Intendant, der es sich nicht nehmen ließ, die Hauptrolle selber zu spielen, auswendig lernen mußte. Aber jetzt beherrscht er den Text perfekt.

          Redet er inzwischen wie Peymann?

          Ja, seit Anfang der Woche ist er Peymann. Er ist, so kann ich wohl als Dramaturg sagen, fast der bessere Peymann.

          Wie spielt Stuckrad-Barre den Stuckrad-Barre?

          Das macht er sehr authentisch.

          Und wie kommen Sie denn mit Ihrer Doppelbelastung zurecht? Als Damaturg spielen Sie zugleich als eine Art Spielertrainer auch den Hosenverkäufer.

          Das geht schon irgendwie. Wir haben ja sehr präzise Regieanweisungen des Intendanten, selbst für die pantomimische Einlage, wenn er sich in der Umkleidekabine die Hose anprobiert und wir vorne die EC-Karte ausprobieren.

          Was sind die weiteren Pläne, wenn die Premiere heute abend ein Erfolg wird?

          Wir werden damit nicht durch die Stadttheater ziehen. Wenn wir es noch einmal spielen, dann nur im Berliner Ensemble unter der Oberintendanz von Claus Peymann.

          Die Fragen stellte Florian Illies.

          Weitere Themen

          Zehntausende „Gelbwesten“ auf der Straße

          Trotz Bürgerdialog : Zehntausende „Gelbwesten“ auf der Straße

          Es ist das zehnte Wochenende in Folge, an dem die sogenannten Gelbwesten gegen soziale Ungerechtigkeit demonstrieren – trotz Macrons Initiative für einen Bürgerdialog. Wieder gibt es schwere Ausschreitungen. In Avignon brennt es am Rathaus.

          Neuer Präsident im Kongo bestätigt

          Umstrittene Wahl : Neuer Präsident im Kongo bestätigt

          Gibt es im Kongo trotz Wahlbetrugs-Vorwürfen einen friedlichen Machtwechsel, oder kommt es zu Gewalt? Das Verfassungsgericht erklärt die Präsidentenwahl für rechtmäßig. Dabei gab es viele Unregelmäßigkeiten.

          Trump irritiert seit zwei Jahren Video-Seite öffnen

          Rüpeleien im Weißen Haus : Trump irritiert seit zwei Jahren

          Er befreit Besucher von Schuppen, verweigert Handschläge, drängelt sich vor und serviert Burger im Weißen Haus. Eine Übersicht anlässlich seiner Halbzeit im Amt am kommenden Sonntag.

          Topmeldungen

          Zwei Jahre Trump : Viel Feind, ein wenig Ehr

          Zwei Jahre ist Donald Trump nun Präsident der Vereinigten Staaten und seine Agenda ist überlagert von Problemen und Skandalen. Doch ganz ohne Erfolge ist er nicht.

          Demo in Stuttgart : „Ja zum Diesel“

          In Stuttgart haben rund 700 Menschen gegen das Fahrverbot für ältere Diesel demonstriert – und die Landesregierung damit in Sorge versetzt.

          Verbot von Steingärten : Schotter statt Schneeglöckchen

          Manche Hausbesitzer verwandeln ihre Vorgärten in Steinwüsten. Jetzt werden die ökologisch toten Flächen zum Politikum: Deutschland diskutiert über ein Verbot der grauen Gärten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.