https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/zwei-schwerverletzte-bei-einsturz-von-hotel-auf-mallorca-17948337.html

Port d'Alcúdia : Zwei Schwerverletzte bei Einsturz von Hotel auf Mallorca

  • Aktualisiert am

Hotel auf Mallorca (Symbolbild) Bild: REUTERS

Auf der spanischen Insel Mallorca sind am Samstag Teile eines Hotels eingestürzt. Zwei Mitarbeiter wurden schwer verletzt, die rund 300 Gäste wurden vorsichtshalber in andere Unterkünfte gebracht.

          1 Min.

          Zwei Hotel-Mitarbeiter sind auf Mallorca beim Einsturz eines Gebäudeteils schwer verletzt worden. Der Unfall ereignete sich am Samstag in Port d'Alcúdia im Norden der spanischen Urlaubsinsel. Gegen 15 Uhr sei der Sportraum eingestürzt und auf die im Keller gelegenen Küchen des Hotels Bluesea Piscis gefallen, berichteten die Regionalzeitung „Diario de Mallorca“ und die mallorquinische Feuerwehr. Die rund 300 Gäste des Hotels seien vorsichtshalber in andere Unterkünfte gebracht worden.

          Die Arbeiten zur Rettung der Verletzten aus den Trümmern seien sehr kompliziert gewesen, hieß es. Feuerwehreinheiten aus Alcúdia, Inca und Llucmajor seien stundenlang im Einsatz gewesen. Auch Polizisten und Sanitäter nahmen den Angaben zufolge an der Bergungsaktion teil. Die beiden Verletzten, ein 59 Jahre alter Mann und eine 57-jährige Frau, seien ins Krankenhaus gebracht worden. Techniker der Stadtverwaltung von Port d'Alcúdia und der Feuerwehr überprüften anschließend das Gebäude, um festzustellen, ob die Struktur des komplett abgeriegelten Hotels beschädigt wurde.

          Weitere Themen

          Wo einst die deutschen Flüchtlinge lebten

          Flugt-Museum in Oksbøl : Wo einst die deutschen Flüchtlinge lebten

          Weg von den Zahlen, hin zu den Menschen und ihren Geschichten – diesen Ansatz verfolgt das neu eröffnete Flugt-Museum in Oksbøl. Es erzählt die Geschichte von Geflüchteten in Dänemark. Auch Deutsche waren darunter.

          Topmeldungen

          Supreme Court : Kulturkampf der Richter

          Abtreibung und Waffenrecht: Der Supreme Court urteilt gegen gesellschaftliche Mehrheiten in den Vereinigten Staaten. Das birgt Risiken für die Republikaner.
          Bundeskanzler Olaf Scholz und Präsident Joe Biden auf dem G-7-Gipfel in Elmau

          Russische Öleinnahmen : Ein Rückschlag für den Westen

          Russland profitiert vom steigenden Ölpreis. Ein Preisdeckel, über den auf dem G-7-Gipfel in Elmau beraten wird, könnte eine Lösung sein. Die Folgen sollten aber genau geprüft werden.

          G-7-Gipfeltreffen : Es eint die Einigkeit

          Was die Staats- und Regierungschefs der führenden Industriestaaten verbindet, ist ihr Widerstand gegen Putin. Bei inhaltlichen Vorstößen besteht aber noch Redebedarf.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.