https://www.faz.net/-gum-6prdq

Zukunftspreis : Spannende Stunden in Forscherkreisen

  • Aktualisiert am

Nominiert: Professor Wahlster mit seinem Übersetzungscomputer „Verb mobil” Bild: dpa

Heute verleiht Bundespräsident Rau den Deutschen Zukunftspreis. Vier Wissenschaftler und ihre Teams sind nominiert.

          1 Min.

          Bundespräsident Johannes Rau wird an diesem Donnerstag den mit 500.000 Mark (256.000 Euro) dotierten Deutschen Zukunftspreis 2001 verleihen. Nominiert sind vier Wissenschaftler und ihre Teams. Der Preisträger wird erst unmittelbar vor der Preisverleihung von einer Jury ausgewählt und dann vom Bundespräsidenten mitgeteilt.

          Der Deutsche Zukunftspreis für praxisnahe Forschungsentwicklungen wurde 1997 vom damaligen Bundespräsidenten Roman Herzog ins Leben gerufen. Nominiert sind ein Team um Stefan Aldinger aus Rostock für die Entwicklung einer „Künstlichen Leber“ und Theodor Hänsch, Max- Planck-Institut Garching, für die Entwicklung eines neuartigen Verfahrens zur Messung und Regelung der Frequenz von Licht.

          Weitere Anwärter sind der Saarbrücker Wolfgang Wahlster für eine innovative Sprachverarbeitungsmethode, die Spontansprache erkennt, analysiert und übersetzt sowie das Team um Wolfgang Schlegel vom Deutschen Krebsforschungszentrum Heidelberg, das die Strahlentherapie durch neuartige Techniken verbessert hat.

          Gegen 19.30 Uhr wird die Bekanntgabe des Ergebnisse erwartet. Das ZDF strahlt an diesem Freitag (30. November) um 22.15 Uhr eine Sondersendung dazu aus.

          Mehr Informationen zu dem Preis auf der Homepage Deutscher Zukunftspreis.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Die HMS Defender bei ihrer Ankunft im Hafen von Odessa am 18. Juni

          Vorfall im Schwarzen Meer : Wollte die Royal Navy Russland provozieren?

          In Großbritannien verstärkt sich der Eindruck, dass die Royal Navy im Schwarzen Meer ein Zeichen setzen wollte. Moskau droht für Wiederholungen mit Bombenangriffen „nicht einfach in den Kurs, sondern auf das Ziel“.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.