https://www.faz.net/-gum-acurn

Zeugnis-Lotterie : Welchen Wert Schulnoten in der Pandemie haben

Das Übertrittszeugnis legt in Bayern weitestgehend verbindlich fest, welche Schulformen Grundschüler nach der vierten Klasse besuchen können. Bild: dpa

Noten in der Pandemie sind so gut wie wertlos. Die Kultusministerien haben die Lehrer angehalten, großzügig zu sein. Was heißt das für die Kinder?

          6 Min.

          Fünf Monate lang setzte sich Ricarda jeden Morgen an den Schreibtisch, machte den Laptop an, wählte sich in die Videokonferenz ein und hörte zu. Lineare Gleichungssysteme, Past Participle, lyrisches Ich. Spätestens nach zwanzig Minuten driftete die 15-Jährige gedanklich ab. Die Überwindung, aktiv am Unterricht teilzunehmen, wurde für sie Tag für Tag schwieriger. „Mir kam es irgendwie komisch vor, in diese schwarzen Kacheln zu sprechen, während die anderen schwiegen“, erklärt sie das heute. Anfang Juni kam der blaue Brief: nicht ausreichende Leistungen im Fach Französisch. Ihren Eltern sagte sie, sie habe einfach den Faden verloren – und keinen Schimmer, wie sie ihn wieder aufnehmen solle.

          Anke Schipp
          Redakteurin im Ressort „Leben“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Es ist das zweite beschädigte Schuljahr in der Corona-Pandemie, das jetzt zu Ende geht. Im zweiten Halbjahr waren Kinder und Jugendliche flächendeckend und teils über Monate nicht in der Schule und mussten sich den Stoff im Distanzunterricht aneignen. Den einen gelang das besser, den anderen schlechter, manchen gar nicht. Die einen erlebten professionellen Digitalunterricht, die anderen litten unter technischen Problemen. Die einen wurden von ihren Eltern versorgt, die anderen blieben tagsüber sich selbst überlassen. Die einen hatten Glück, die anderen Pech. Wird das alles in den Zeugnissen abgebildet?

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+