https://www.faz.net/-gum-9d14f

Sommerwetter : Die Woche startet heiß, einzelne Gewitter erwartet

  • Aktualisiert am

Abkühlung im Badesee Bild: dpa

Die Hitze hört nicht auf: Für Montag erwarten Meteorologen Temperaturen von bis zu 35 Grad. Im Osten könnte es im Lauf der Woche neue Rekorde geben.

          1 Min.

          Nach einer leichten Abkühlung in der Nacht erwartet der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Montag wieder Höchsttemperaturen von bis zu 35 Grad in Deutschland. Vor allem in Sachsen-Anhalt könnte es besonders heiß werden, sagte eine DWD-Meteorologin in Offenbach am frühen Montagmorgen. Ganz im Süden könne es im Laufe des Tages zu einzelnen Schauern und Gewittern kommen.

          Die Nacht zum Montag hatte vielerorts in Deutschland ein wenig Abkühlung gebracht. Im Norden fielen die Temperaturen sogar bis auf 13 Grad. Tropisch blieb es hingegen am Rhein und vor allem am Bodensee, wo das Thermometer in der Nacht nicht unter 25 Grad fiel.

          Die kommenden Tage bringen laut DWD noch einmal rekordverdächtige Temperaturen. Am Mittwoch werden vor allem im Osten Deutschlands bis zu 39 Grad erwartet. Am Donnerstag lassen dann kräftige Gewitter mit Starkregen die Temperaturen vielerorts etwas fallen.

          Weitere Themen

          Moderator Walter Freiwald gestorben

          Nach Krebserkrankung : Moderator Walter Freiwald gestorben

          Bekannt geworden war Walter Freiwald vor allem mit der Sendung „Der Preis ist heiß“. Erst kürzlich hatte er seine Krebserkrankung öffentlich gemacht. Nun ist er im Alter von 65 Jahren gestorben.

          Diskussionen um Hitler-Geburtshaus Video-Seite öffnen

          Braunau : Diskussionen um Hitler-Geburtshaus

          Das Geburtshaus von Adolf Hitler in Braunau am Inn in Österreich soll künftig von der Polizei genutzt werden. Damit geht ein jahrelanger Streit zu Ende. Denn Vorschläge für die Nutzung des Gebäudes, das einige Jahre leer gestanden hatte, gab es viele.

          Leichtes Erdbeben in Niedersachsen

          Landkreis Verden : Leichtes Erdbeben in Niedersachsen

          Im Landkreis Verden in Niedersachsen ist ein Erdbeben der Stärke 3,0 gemessen worden. Bei Polizei und Feuerwehr gingen zahlreiche Notrufe ein. Verletzte wurden bislang jedoch nicht gemeldet.

          Topmeldungen

          Hinter den Häusern und Kirchen der Innenstadt in München sind am Morgen die Berge sichtbar.

          Bauvorhaben und Infrastruktur : Bayern und seine Schwächen

          Bayern steht gut da, doch auch im Freistaat hakt es mancherorts außerordentlich. In München droht gar ein verkehrspolitisches Desaster – das bald womöglich den Vergleich mit dem Berliner Flughafen nicht mehr scheuen muss.
          Der amerikanische Präsident Donald Trump gemeinsam mit Apple-Chef Tim Cook in einem Computerwerk in Austin, Texas

          Freundschaftstest : Trump macht Apple Hoffnung

          Tim Cook empfängt den Präsidenten zum Fototermin in einem Computerwerk in Texas. Dieser nützt die Kulisse für Attacken gegen seine politischen Gegner – und signalisiert, dass Apple von Strafzöllen verschont werden könnte.
          Peter Feldmann bei einem Besuch im Awo-Jugendhaus im Frankfurter Gallusviertel im Jahr 2014.

          Peter Feldmann und die Awo : Das Schweigen des Oberbürgermeisters

          Weil die Arbeiterwohlfahrt seine Ehefrau zu ungewöhnlich guten Konditionen beschäftigt haben soll, steht Peter Feldmann stark unter Druck. Die Awo rechtfertigt derweil die hohe Bezahlung der Frau des Frankfurter Oberbürgermeisters – und hat noch in einem anderen Fall Probleme.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.