https://www.faz.net/-gum-9p472

Innerhalb von 5 Jahren : Gesetz zum Wiederaufbau von Notre-Dame beschlossen

  • Aktualisiert am

Die Bauutensilien stehen bereit: Nun soll es ganz schnell gehen mit dem Wiederaufbau. Bild: Mark Hermenau

Die Welt hielt den Atem an, als Notre-Dame in Paris lichterloh brannte. Nun hat Macrons Regierung einen Wiederaufbau der Kathedrale bis 2024 beschlossen – pünktlich zu den Olympischen Spielen.

          Am 15. April hielten viele Menschen vor ihren Fernsehern den Atmen an: Notre-Dame in Paris stand in Flammen. Gut drei Monate nach dem verheerenden Brand der Pariser Kathedrale hat das französische Parlament das Gesetz zum Wiederaufbau besiegelt. Die Nationalversammlung stimmte der Vorlage am Dienstag mehrheitlich zu. Das Gesetz sieht Ausnahmen beim Denkmal- und Umweltschutz sowie öffentlichen Ausschreibungen vor.

          Mit dem Gesetz will die Regierung von Präsident Emmanuel Macron eine Instandsetzung innerhalb von fünf Jahren ermöglichen, pünktlich zu den Olympischen Sommerspielen 2024 in Paris. Die Ausnahmeregeln für den Wiederaufbau von Notre-Dame sind umstritten, Experten warnen vor einem überstürzten Vorgehen bei dem mehr als 850 Jahre alten Kathedrale.

          Zudem regelt das Gesetz den Umgang mit den Spenden und ihre Absetzbarkeit. Rund 850 Millionen Euro haben Spender für den Wiederaufbau zugesagt, davon ist bisher aber nur ein Teil bei den von der Regierung beauftragten Stiftungen eingegangen.

          Bei dem Brand Mitte April waren das Dach und der Spitzturm der Kathedrale zerstört worden. Nach ersten Erkenntnissen könnten eine weggeworfene Zigarette oder ein Kurzschluss mögliche Ursachen für das Feuer sein. Zum Zeitpunkt des Brandes waren Bauarbeiten am Dach im Gang.

          Weitere Themen

          Morddrohung gegen Sachsens Integrationsministerin

          Petra Köpping : Morddrohung gegen Sachsens Integrationsministerin

          Sie gilt als eine der profiliertesten SPD-Politikerinnen im Osten und ist bekannt für ihr Engagement gegen Rechtsextremisten. Vor einer Lesung ihres Buchs „Integriert doch erst mal uns“ im sächsischen Brandis wurde ihr mit dem Tod gedroht.

          Sprengmeister machen Parkhaus platt Video-Seite öffnen

          Flughafen Tampa : Sprengmeister machen Parkhaus platt

          Von einem Parkhaus am internationalen Flughafen Tampa im amerikanischen Bundesstaat Florida blieb nach wenigen Sekunden nur noch Schutt und Asche übrig. Das Gebäude einer Autovermietung wurde kontrolliert zur Explosion gebracht.

          Topmeldungen

          Bundesfinanzminister Olaf Scholz

          Nach Vorstoß von Söder : Scholz prüft Verbot von Negativzinsen

          Nach dem Vorstoß aus Bayern will nun der Bundesfinanzminister die rechtliche Grundlage von Strafzinsen überprüfen lassen. Diese seien eine „echte Belastung für private Sparer“. Er fordert die Banken auf, auch ohne Verbot darauf zu verzichten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.