https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/wetter-wintereinbruch-mit-schnee-in-teilen-deutschlands-17923375.html

Winter im März : Der erste Schnee ist da

  • Aktualisiert am

Hamburg am Donnerstagmorgen: Es hat geschneit. Bild: dpa

Nach einigen frühlingshaften Tagen mit viel Sonne kehrt nun der Winter mit Schnee in einige Teile Deutschlands zurück. Bis zum Wochenende sinken die Temperaturen fast im ganzen Land unter null Grad.

          1 Min.

          Weißer Start ins Frühjahr in Hamburg: Am letzten Märztag 2022 wacht die Hansestadt am Donnerstag mit schneegepuderten Dächern und Baumwipfeln auf. Nach einem überdurchschnittlich sonnigen und zuletzt milden März kehrt zum Ende des Monats das Winterwetter nach Deutschland zurück. Wie der Deutsche Wetterdienst in Offenbach mitteilt, kann es am Donnerstag in der Nordhälfte Deutschlands auch schneien. So seien im Emsland und in Ostfriesland bis mittags ein bis fünf Zentimeter Neuschnee möglich. Die Schneefallgrenze sinkt in den nördlichen Mittelgebirgen von 800 Metern auf 400 Meter.

          Nächste Woche gehe es zwar langsam wieder aufwärts mit den Temperaturen, sagte der Meteorologe Marcus Beyer vom Deutschen Wetterdienst in Offenbach am Mittwoch. „Von Sonne und Frühlingswärme sind wir aber noch weit entfernt.“ In den Mittelgebirgen könne sogar der Schlitten wieder ausgepackt werden: Dort sind bei Dauerfrost bis zum Wochenende 10 bis 20 Zentimeter Schnee möglich.

          Im Süden ist es am Donnerstag dagegen oft grau, einzelne Niederschläge und kurze Gewitter sind möglich. Mit freundlichem Wetter können nur die Menschen im Nordosten rechnen. Vom Niederrhein bis nach Schleswig-Holstein liegen die Temperaturen zwischen ein und fünf Grad, ansonsten sind fünf bis zehn Grad möglich. Am Freitag wird es noch ein wenig kälter. Im Süden kann es schneien, im Norden dominiert der Sonnenschein. Ähnlich geht es am Samstag weiter.



          Die Nacht auf Sonntag werde wohl die kälteste Aprilnacht werden, kündigte Meteorologe Beyer an und weist auf die Gefahr für die in der Blüte stehenden Obstbäume hin. Fast überall in Deutschland sinken die Temperaturen auf null bis minus sieben Grad. In den höheren Mittellagen sind sogar minus zehn Grad möglich.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Schröder und die SPD : Nur ein Ausrutscher?

          Die SPD schafft Hartz IV ab, aber Altkanzler Schröder wird sie nicht los. Die Partei versucht, Ballast abzuwerfen. Das ist nicht nur klug. Denn Scholz steht jetzt vor ähnlichen Problemen wie Schröder.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.