https://www.faz.net/-gum-6ps21

Wetter : Verfrühter Wintereinbruch in Europa

  • Aktualisiert am

Schneeäpfel - nächste Woche auch im Flachland möglich Bild: AP

In Deutschland fiel der erste Schnee, in Spanien sorgt der frühe Wintereinbruch für Chaos.

          Der Winter naht mit großen Schritten. Der Deutsche Wetterdienst in Offenbach stellte in der vergangenen Nacht an vielen Stellen in Deutschland Temperaturen von minus sieben Grad und weniger fest, und in der kommenden Woche müssen sich die Deutschen auf Schnee einstellen. Meteorologe Ansgar Engel rät, sich in den nächsten Tagen warm anzuziehen und es sich bei Grog und Glühwein gemütlich zu machen.

          Den wohl ersten Eiswein des Jahrgangs 2001 wurde am frühen Samstagmorgen in Rheinland-Pfalz bei Temperaturen um acht Grad minus gelesen. Nördlich der Mittelgebirge werden am Sonntag dicke Wolken den Himmel bedecken, stellenweise kommt es zu Sprühregen. Im Süden lacht die Sonne, nachdem sich der morgendliche Nebel aufgelöst hat. Die Temperaturen liegen zwischen zwei Grad im Allgäu und sieben Grad im Norden. Nur auf den Inseln erreichen die Temperaturen dank der „Fernwärmeheizung“ Nordsee zehn Grad.

          Die Nacht zum Samstag war nach Darstellung des Deutschen Wetterdienstes die bislang kälteste Nacht in diesem Herbst. In einigen Mittelgebirgstälern waren die Temperaturen auf weniger als minus sieben Grad gefallen. Frostfrei waren nur die Inseln der Nordsee.

          Am Montag ziehen sich Wolken über fast ganz Deutschland zusammen. Während im Norden und Nordwesten Regen fällt, rieselt im Süden bereits leise der Schnee, so die Meteorologen. Die Höchstwerte liegen zwischen drei Grad in Franken und den Mittelgebirgen und neun Grad im Norden.

          Schnee in Bayern am Dienstag

          Auch der Dienstag bringt Schnee nach Bayern und Baden-Württemberg, in tieferen Lagen soll er sich aber zu Regen verflüssigen. Im Norden reißt die Wolkendecke hin und wieder auf, vereinzelt werden die Regenschirme gebraucht. Die Höchstwerte sinken in Bayern auf ein Grad, am Rhein auf sieben Grad ab. Am Mittwoch soll auch in Hessen und Südwestdeutschland stellenweise bis in die Niederungen Schnee fallen, und die Tiefstwerte rutschen auf null Grad ab.

          Sturm und Schnee in Spanien

          Bei Sturm- und Schneeunwettern sind in Spanien vier Menschen ums Leben gekommen. In Madrid wurde am Samstag ein Arbeiter von einer Mauer erschlagen, die der Sturm zum Einsturz gebracht hatte. Im nahe gelegenen Toledo starb nach Angaben der Polizei ein Motorradfahrer, der gegen einen entwurzelten Straßenbaum gerast war. In Aranjuez südlich von Madrid tötete ein herabstürzender Ast einen Autofahrer. In Gerona im Nordosten des Landes wurde ein Radfahrer von einer Sturmböe umgerissen und von einem Auto überfahren.

          In Nordspanien waren am Samstag 26 Dörfer von der Außenwelt praktisch abgeschnitten. Heftige Schneefälle brachten in mehreren Regionen den Autoverkehr auf den Fernstraßen fast zum Erliegen. Über 20 Bergpässe wurden gesperrt, 40 waren nur mit Schneeketten passierbar. In den Pyrenäen sanken die Temperaturen auf minus zehn Grad. Auch in den anderen Teilen Spaniens war es ungewöhnlich kalt. In Granada in Andalusien kletterte das Thermometer nur knapp über den Gefrierpunkt.

          Schwere Stürme auf Mallorca

          In der Nordafrika-Exklave Melilla standen ganze Straßenzüge nach heftigen Regengüssen unter Wasser. Die Schiffsverbindung mit dem spanischen Festland wurde unterbrochen. Für Mallorca und die anderen Balearen warnten die Behörden vor Sturm- und Regenunwettern. In den Bergen Mallorcas fiel am Samstag Schnee. Für die Insel wurde eines der schwersten Unwetter der letzten Jahre mit Sturmböen von bis zu 120 Stundenkilometer erwartet.

          Weitere Themen

          Kind oder Porsche Video-Seite öffnen

          FAZ.NET-Serie Schneller schlau : Kind oder Porsche

          Die Frauen in Deutschland bekommen ihr erstes Kind deutlich später, im Durchschnitt sind sie mittlerweile älter als dreißig Jahre. Wie aber hängt die Kinderzahl mit dem Bildungsgrad zusammen? Und was kostet ein Kind eigentlich, bis es erwachsen ist?

          Topmeldungen

          Johnson in Paris : In Berlin war mehr Esprit

          Beim Besuch von Boris Johnson betont Präsident Macron die Einigkeit Europas – und bekennt sich zu seinem Ruf, in der Brexit-Frage ein Hardliner zu sein. Zugeständnisse will er gegenüber dem Gast aus London nicht machen – erst recht nicht beim Backstop.

          FAZ.NET-Serie Schneller schlau : Kind oder Porsche

          Die Frauen in Deutschland bekommen ihr erstes Kind deutlich später, im Durchschnitt sind sie mittlerweile älter als dreißig Jahre. Wie aber hängt die Kinderzahl mit dem Bildungsgrad zusammen? Und was kostet ein Kind eigentlich, bis es erwachsen ist?
          Ein Bild von Japans Ministerpräsident Abe wird während einer Demonstration in Südkorea verbrannt.

          Handelskonflikt mit Japan : Südkoreas Angst vor dem Fukushima-Wasser

          Seoul hat Angst vor atomar verseuchter Nahrung aus Fukushima. Deshalb gibt es für Südkoreas Sportler während der Olympischen Spiele in Tokio möglicherweise eine eigene Kantine. Der Konflikt zwischen den Ländern spitzt sich immer weiter zu.
          Akkupacks verschiedener Hersteller, die Geräte mit 18, 36 oder 54 Volt Spannung versorgen. Dem kleinen Schrauber mit fest eingebautem Akku (3,6 V) reichen dagegen Plus und Minus, die Intelligenz sitzt im Gerät.

          Zellkulturen : So finden Sie das richtige Akku-Werkzeug

          Kabellose Werkzeuge sind leistungsfähig und teuer. Die Anschaffung eines Systems will wohlüberlegt sein, denn die Akkupacks passen nur zu den Geräten des jeweiligen Anbieters. Das hat seine Gründe.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.