https://www.faz.net/-gum-a6v6k

Wetter in Deutschland : Weiße Weihnachten in einigen Teilen des Landes

  • Aktualisiert am

Schnee auf einem Spielzeug-Weihnachtsmann in Wiesbaden im Jahr 2014 Bild: dpa

Während Heiligabend noch überwiegend nass wird, bringen die Weihnachtsfeiertage auch Schnee: Die Menschen in Teilen Mittel- und Süddeutschlands dürfen sich auf weiße Weihnachten freuen.

          1 Min.

          In Teilen Deutschlands stehen weiße Weihnachten vor der Tür. „In den südlichen Landesteilen, vor allem im Alpenvorland sowie im Schwarzwald und auf der Schwäbischen Alb kann es zehn bis 15, in den Alpen auch deutlich über 20 Zentimeter Neuschnee geben“, beschrieb der Meteorologe Jens Bonewitz vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Mittwoch die Aussichten für die Nacht auf Freitag.

          Auch in den Mittelgebirgen fällt selbst in tieferen Lagen zunehmend Schnee oder Schneeregen. Der Donnerstag selbst verläuft noch überwiegend nass, in den Mittelgebirgen und an den Alpen kann im Tagesverlauf schon etwas Schnee dabei sein.

          Am ersten Weihnachtsfeiertag selbst fällt in der Mitte und im Süden weiterhin gelegentlich Schnee oder Schneeregen, im Bergland rieselt durchweg Schnee zur Erde. Die Temperaturen liegen zwischen null und sechs Grad. Ähnlich geht es zunächst am zweiten Weihnachtsfeiertag weiter, allerdings wird es windig. Im Laufe des Tages steigt die Schneefallgrenze wieder an.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Das Finanzimperium von Lex Greensill steht vor dem Aus.

          Finanzaufsicht sperrt Bank : Aufstieg und Fall des Lex Greensill

          Hinter der in Schieflage geratenen Greensill Bank steht die steile Karriere eines australischen Bauernsohns. Die findet jetzt ein abruptes Ende: Sein Finanzimperium kollabiert, Gläubigerschutz wurde beantragt. Auch deutsche Sparer sind betroffen.
          Ist umfassende Testung die Lösung für das Lockerungsdilemma?

          Alles wird gut? : Vom Dilemma der Risikokompensation

          Bei der Aussicht auf Schnelltests und Impfstoffe wird immer wieder auf eine „Licht am Ende des Tunnels“-Rhetorik zurückgegriffen. Das ist gefährlich. Allein die Empfindung eines geringeren Risikos kann das eigene Verhalten verändern.
          Kevin Kühnert spricht beim SPD-Bundesparteitag

          Debatte um Thierse-Gastbeitrag : Worauf will die SPD verzichten?

          Wolfgang Thierses Beitrag in dieser Zeitung ist für Saskia Esken und Kevin Kühnert ein Grund, sich zu schämen. Das ist also das vorwärtsgewandte Bild der SPD, das die beiden offenbaren wollten?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.