https://www.faz.net/-gum-9htd5

Zu Weihnachten : Jeder zehnte Deutsche beschenkt sein Haustier

  • Aktualisiert am

Geschenke für den Vierbeiner sind keine Seltenheit. Bild: 20141224

Viele Haustiere gehen an Weihnachten nicht leer aus: Jeder zehnte Deutsche legt seinem Tier ein Geschenk unter den Weihnachtsbaum. An die Kollegen denken nur acht Prozent.

          Ein Geschenk zu Weihnachten bekommen in Deutschland auch viele Haustiere: Jeder zehnte Bundesbürger beschenkt laut einer am Dienstag veröffentlichten Umfrage des Energieversorgers Eon Hund, Katze oder Wellensittich. Damit liegen Haustiere sogar noch vor Kollegen – sie beschenken sieben Prozent der Befragten – und Nachbarn, an die demnach acht Prozent zu Weihnachten denken.

          Dabei liegt für das Tier oft mehr als eine Tüte Lieblingsleckerli unter dem Weihnachtsbaum: Im Schnitt geben die Schenkenden laut Umfrage 24 Euro für ihr Haustier aus. In Berlin sind es sogar bis zu 56 Euro, in Bayern im Schnitt 35 Euro.

          Die meisten Deutschen beschenken aber am häufigsten ihre Eltern – dies gaben 64 Prozent der Befragten an. Den Partner oder die Partnerin bedenken demnach 58 Prozent mit einer Gabe zu Weihnachten.

          Das meiste Geld geben die Deutschen für Weihnachtsgeschenke für Kinder aus, laut Umfrage sind es im Schnitt 190 Euro. Die meisten Befragten geben an, sie schenkten den Kindern Bücher (51 Prozent) oder Spielzeug, darunter Gesellschaftsspiele (53 Prozent). Aus dem Bereich Unterhaltungselektronik stammen dagegen laut der Umfrage nur 15 Prozent der Geschenke an Kinder. Eon ließ von Ende November bis 10. Dezember rund 2000 Deutsche online repräsentativ befragen.

          Weitere Themen

          Israels Botschafter sorgt sich wegen Antisemitismus Video-Seite öffnen

          Jeremy Issacharoff : Israels Botschafter sorgt sich wegen Antisemitismus

          Israels Botschafter in Deutschland, Jeremy Issacharoff, hat sich in einem Interview besorgt über einen zunehmenden Antisemitismus in Europa geäußert. Er unterstütze den Vorschlag von CDU-Chefin AKK für mehr Besuche von Schülern in Holocaust-Gedenkstätten, halte aber Besuche von Deutschen in Israel für genauso wichtig.

          Topmeldungen

          Bereits ab 14.00 Uhr könnte die gefühlte Temperatur über 32 Grad liegen, dann herrscht Warnstufe 2. (Archivbild aufgenommen in Berlin)

          Deutscher Wetterdienst : Hitzewarnung für Deutschland

          Der Deutsche Wetterdienst rechnet ab Montag mit ersten Hitzewarnungen. Ab Mittwoch soll dann ganz Deutschland von einer Hitzewelle erfasst werden. Besonders Kinder, alte und kranke Menschen sind durch die hohen Temperaturen gefährdet.

          Klare Ansage : Kovac will Real-Star nicht beim FC Bayern

          Den Spekulationen um einen möglichen prominenten Neuzugang erteilt Bayern-Trainer eine vehemente Absage. Die Zukunft von Renato Sanches bei Bayern München scheint jedoch geklärt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.