https://www.faz.net/-gum-9htd5

Zu Weihnachten : Jeder zehnte Deutsche beschenkt sein Haustier

  • Aktualisiert am

Geschenke für den Vierbeiner sind keine Seltenheit. Bild: 20141224

Viele Haustiere gehen an Weihnachten nicht leer aus: Jeder zehnte Deutsche legt seinem Tier ein Geschenk unter den Weihnachtsbaum. An die Kollegen denken nur acht Prozent.

          1 Min.

          Ein Geschenk zu Weihnachten bekommen in Deutschland auch viele Haustiere: Jeder zehnte Bundesbürger beschenkt laut einer am Dienstag veröffentlichten Umfrage des Energieversorgers Eon Hund, Katze oder Wellensittich. Damit liegen Haustiere sogar noch vor Kollegen – sie beschenken sieben Prozent der Befragten – und Nachbarn, an die demnach acht Prozent zu Weihnachten denken.

          Dabei liegt für das Tier oft mehr als eine Tüte Lieblingsleckerli unter dem Weihnachtsbaum: Im Schnitt geben die Schenkenden laut Umfrage 24 Euro für ihr Haustier aus. In Berlin sind es sogar bis zu 56 Euro, in Bayern im Schnitt 35 Euro.

          Die meisten Deutschen beschenken aber am häufigsten ihre Eltern – dies gaben 64 Prozent der Befragten an. Den Partner oder die Partnerin bedenken demnach 58 Prozent mit einer Gabe zu Weihnachten.

          Das meiste Geld geben die Deutschen für Weihnachtsgeschenke für Kinder aus, laut Umfrage sind es im Schnitt 190 Euro. Die meisten Befragten geben an, sie schenkten den Kindern Bücher (51 Prozent) oder Spielzeug, darunter Gesellschaftsspiele (53 Prozent). Aus dem Bereich Unterhaltungselektronik stammen dagegen laut der Umfrage nur 15 Prozent der Geschenke an Kinder. Eon ließ von Ende November bis 10. Dezember rund 2000 Deutsche online repräsentativ befragen.

          Gemeinsamer Abschied : Ein Grab für Mensch und Hund

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Haben viel vor und noch viel Vertrauen: Olaf Scholz und Robert Habeck

          F.A.Z.-Elite-Panel : Vorschusslob der Eliten für die Ampel

          Die deutschen Führungsspitzen begleiten den Start von SPD, Grünen und FDP mit außergewöhnlichem Wohlwollen. Aber die neue Allensbach-Elite-Umfrage birgt auch unerfreuliche Befunde und Handlungsaufträge für die Ampel – nicht zuletzt mit Blick auf China.
          Ein ukrainischer Soldat steht an der Trennlinie zu pro-russischen Rebellen in der Region Donezk.

          F.A.Z. Frühdenker : Soll Deutschland Waffen an die Ukraine liefern?

          Ampel-Politiker diskutieren die Russland-Strategie der Bundesregierung. Macron fordert Europas Wiederaufrüstung. Und gegen den Bundesvorstand der Grünen wurden Ermittlungen eingeleitet. Der F.A.Z.-Newsletter für Deutschland.
          Ex-Präsident Trump darf Dokumente zum Sturm auf das Kapitol am 6.1.2021 nicht zurückhalten.

          Sturm aufs Kapitol : Supreme Court erteilt Trump eine Abfuhr

          Das Oberste Gericht befand, dass der ehemalige Präsident die Herausgabe von Dokumenten an den Ausschuss zur Aufarbeitung der Erstürmung des Kapitols nicht verweigern kann. Trump wehrt sich mit aller Macht dagegen, die Papiere zu übergeben.