https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/was-sportler-nach-einer-corona-infektion-beachten-sollten-17338407.html

Sport nach Corona-Infektion : „Auch bei einem symptomlosen Verlauf sollte man eine Pause einlegen“

  • -Aktualisiert am

Ob Nationalspieler oder Amateur: Corona beeinflusst die Fitness. Bild: Witters

Auch viele Sportler sind an Corona erkrankt. Eine Expertin erklärt, wie man wieder ins Training einsteigt, warum Vorsicht auch bei milden Verläufen geboten ist und welche Probleme auf den Breitensport zukommen.

          4 Min.

          Frau Usinger, sagen Sie uns als Sportwissenschaftlerin mal: Welchen Stufenplan für die Rückkehr zum Sport braucht es? Wie sieht der Weg zur Normalität aus, wann ist man nach einer Covid-19-Erkrankung wieder auf seinem alten Trainingsniveau?

          In jedem Fall sollte man mindestens zwei Untersuchungen machen, bevor man zum Sport zurückkehrt, ein Blutbild und ein Ruhe-EKG. Je nach Schwere des Verlaufs sind auch ein Belastungs-EKG, ein Herzultraschall und eine Untersuchung beim Lungenfacharzt nötig. Immerhin kann Corona in seiner Akutphase alle Organe betreffen – die Lunge, das Herz, die Skelettmuskulatur. Eine pauschale Antwort gibt es also nicht. Manchen fällt es leicht, zur normalen Leistungsfähigkeit zurückzukehren, und andere haben monatelang damit zu kämpfen. Ein gutes Stichwort ist hier „Long Covid“. . .

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+