https://www.faz.net/-gum-7v1qx

Wachsendes Denkmal : Eine Eiche für die Wiedervereinigung

  • Aktualisiert am

Jeder fängt mal klein an: Kanzlerin Merkel übte sich im Juni auf Zypern bereits im Pflanzen, damals allerdings noch mit Porzellanblümchen. Bild: AFP

Mit einer Pflanzaktion will die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald der Wiedervereinigung gedenken. Auch die Bundeskanzlerin wird Ende Oktober einen Baum pflanzen.

          1 Min.

          Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will in Bonn eine Eiche als Denkmal der deutschen Wiedervereinigung pflanzen. Sie folgt einer Initiative der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, die zum 25. Jahresjubiläum der Wiedervereinigung in Deutschland im nächsten Jahr möglichst viele „wachsende“ Denkmale aus Bäumen errichten will. Die Pflanzaktion mit Merkel ist für den 31. Oktober am rechten Bonner Rheinufer geplant.

          Insgesamt besteht das Baumdenkmal aus drei Bäumen: In der Form eines gleichseitigen Dreiecks werden neben der Eiche für die Wiedervereinigung noch eine Buche symbolisch für den Westen und eine Kiefer als Symbol für den Osten gepflanzt. Im Innenraum sollen Sitzbänke entstehen. Das Wachsen dieser Bäume soll für Wachstum, Aufschwung, Wandel und das Zusammenwachsen des ehemals geteilten Landes stehen. Die Initiative ist laut der Schutzgemeinschaft bereits in rund 150 Städten auf ein positives Echo gestoßen.

          Weitere Themen

          Virtuelle Clubnacht im Berliner „Watergate“ Video-Seite öffnen

          „Yes we’re open“-Party : Virtuelle Clubnacht im Berliner „Watergate“

          Für Clubgänger, die das Feiern im Berliner Watergate vermissen, gibt es ab Freitag die Möglichkeit, über die neue Augmented-Reality-Plattform „Yes, we’re open“ Party zu machen. Nutzer können sich auf den verschiedenen Tanzflächen des Clubs bewegen und andere Besucher kennenlernen. Näher kommen, kann man sich auf der virtuellen Watergate-Toilette.

          Topmeldungen

          Mallorcas Zukunft : Die Sauftouristen sind nicht da

          Corona hat Mallorca ins Mark getroffen und könnte es für immer verändern. Das hoffen viele, fürchten manche – und lässt niemanden kalt: Besuch auf einer verwundeten Insel.
          Markenzeichen der Lieferplattform Delivery Hero

          Scherbaums Börse : Das boomende Geschäft mit den Fresspaketen

          Online-Bestellplattformen gehören zu den Profiteuren der Corona-Pandemie – etwa Delivery Hero, das es nach dem Abstieg von Wirecard sogar in den Dax schaffen könnte. Doch es gibt auch vielversprechende Konkurrenten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.