https://www.faz.net/-gum-9t10k

Legendäres Steakhouse : Ein Verriss wie ein Erdbeben

Amerika ist berühmt für gute Steaks. Bild: AP

Das Steakhaus „Peter Luger“ ist eine New Yorker Institution. Jetzt bekam es eine vernichtende Kritik von prominenter Stelle. Und die Gastronomieszene ist in Aufruhr.

          3 Min.

          „Peter Luger“ ist das berühmteste Steakhaus in New York und eine Institution in der Stadt. Das Restaurant besteht seit 1887 und hat deutsche Wurzeln. Namensgeber Peter Luger war ein Einwanderer aus Bayern. Das Lokal ist in Williamsburg, dem heutigen Szeneviertel im Stadtteil Brooklyn, das früher stark von Deutschen geprägt war.

          Roland Lindner

          Wirtschaftskorrespondent in New York.

          Luger starb 1941, und einige Jahre später wurde das Restaurant von Sol Forman übernommen, einem New Yorker Unternehmer, der vorher schon ein Stammkunde war und angeblich mindestens zwei Steaks am Tag aß. Dessen Nachfahren gehört das Steakhaus bis heute. An die deutschen Wurzeln erinnert noch immer Einiges. Zum Beispiel „German Fried Potatoes“, also deutsche Bratkartoffeln, die als Beilage zu den Steaks serviert werden. Oder die auf der Speisekarte als „Schlag“ bezeichnete Sahne zu den Desserts.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ausstellung in Österreich : Die Leiden des jungen Hitler

          Verheerender Zeitgeist vor dem Ersten Weltkrieg: Die Biografie von Adolf Hitler ist kein Rätsel – und doch zeigt eine Ausstellung in St. Pölten nun Details zum frühen Leben des späteren Diktators, die dieses Wissen noch zu ergänzen vermögen.