https://www.faz.net/-gum-3p1i

Verbrechen : Geiselnahme in Stuttgart unblutig beendet

  • Aktualisiert am

Einsatzkräfte der Polizei umstellen die überfallene Bank in Stuttgart Bild: AP

Wegen der Kündigung eines Kredits nahm ein Mann in einer Bankfiliale in der Stuttgarter Innenstadt den Filialleiter als Geisel.

          Die Geiselnahme in einer Stuttgarter Bank ist am Freitagabend unblutig zu Ende gegangen. Der bewaffnete Täter habe aufgegeben, teilte die Polizei mit.

          Der 44-jährige Bankkunde aus dem Raum Stuttgart hatte den 33-jährigen Filialleiter der Bank mehr als 4 Stunden in seiner Gewalt. Das Motiv für die Tat sei die Kündigung eines laufenden Kredits von 10.000 Euro gewesen.

          Zunächst war die Polizei von einer möglichen zweiten Geisel ausgegangen. Das Gebiet in der Stuttgarter Innenstadt war abgesperrt. Die Sicherheitskräfte waren mit rund 70 Beamten vor Ort.

          Weitere Themen

          Müll sammeln gegen die Plastikflut Video-Seite öffnen

          RhineCleanUp : Müll sammeln gegen die Plastikflut

          Tausende Menschen haben sich entlang des Rheins an der größten Müll-Sammelaktion Mitteleuropas beteiligt. Bei dem Projekt „RhineCleanUp“ wollten die Veranstalter in insgesamt 100 Kommunen mehr als 200 Tonnen Unrat sammeln, der sonst über den Rhein in die Nordsee gespült worden wäre.

          Topmeldungen

          Die Ruhe vor der Messe: Ola Källenius im provisorischen Daimler-Hauptquartier auf der IAA

          Erste IAA für den Daimler-Chef : Ola im Härtetest

          „Wir müssen die Effizienz dramatisch erhöhen“, sagt Ola Källenius und schwört die Belegschaft auf harte Zeiten ein. Die Aktionäre als Eigentümer sollen zugleich höchste Priorität haben. Seine erste IAA als Daimler-Chef hat es in sich.
          Erkennt Widersprüche und artikuliert sie auch: Snowdens Buch ist keine rührselige Beichte.

          Snowdens „Permanent Record“ : Die Erschaffung eines Monsters

          Nicht die Rebellion, die Regierungstreue steht am Anfang dieser Biographie: Edward Snowden erzählt glänzend, wie er erwachsen wurde, während die digitale Welt ihre Unschuld verlor.
          Hält von der Kritik ter Stegens wenig: Manuel Neuer

          Nach ter-Stegen-Aussagen : Neuer not amused

          „Auch wir Torhüter müssen zusammenhalten“: Manuel Neuer hat sich kritisch gegenüber Marc-André ter Stegen geäußert. Der Nationalmannschaftskollege vom FC Barcelona hatte sich zuvor frustriert über seine Ersatzrolle gezeigt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.