https://www.faz.net/-gum-7zidt

Venezuela : Versorgungskrise nun auch bei Kondomen

  • -Aktualisiert am

Venezulaner stehen für ihren Einkauf stundenlang Schlange vor den Supermärkten. Bild: dpa

In Venezuela sind viele Güter Mangelware, jetzt auch Kondome. Die jüngste Entwicklung gilt vielen als Beweis für eine gescheiterte Regierungspolitik.

          2 Min.

          Längst haben sich die rund 31 Millionen Venezolaner daran gewöhnen müssen, beim Einkauf von Dingen des täglichen Bedarfs wie Milch, Mehl, Fleisch, Zucker, Toilettenpapier oder Arzneimitteln stundenlang anzustehen. Aber nun hat die prekäre Versorgungslage in dem südamerikanischen Land auch den Markt für Kondome erreicht: Entweder sind sie ausverkauft oder nur zu astronomischen Preisen zu erhalten.

          Matthias Rüb
          (rüb.), Politik

          Venezuela bezieht 96 Prozent seiner Deviseneinnahmen aus dem Ölexport, und weil der Ölpreis auf dem Weltmarkt in den vergangenen sieben Monaten um 60 Prozent eingebrochen ist, fehlt es dem Land an Dollars für die erforderlichen Importe. In diesem Jahr wird sich Venezuela 42 Prozent weniger Einfuhren in Dollars leisten können als 2012, schätzen Fachleute. Die Inflation lag 2014 bei rund 65 Prozent.

          Packung Kondome für 755 Dollar

          Seit dem Jahreswechsel hat die Devisenknappheit voll auf den Markt für Kondome durchgeschlagen. Produkte europäischer und amerikanischer Hersteller, die für Dollars eingeführt werden müssen, sind im Einzelhandel kaum noch zu bekommen. Der Internethändler „MercadoLibre“ bietet eine Packung mit 36 Kondomen für 4760 venezolanische Bolivar an; das sind nach offiziellem Umtauschkurs 755 Dollar. Der monatliche Mindestlohn liegt in Venezuela bei 5600 Bolivar, was nach dem offiziellen Umtauschkurs von 6,30 für einen Dollar knapp 890 Dollar entspricht. Wer seine Devisen auf dem Schwarzmarkt umtauscht, wo man für einen Dollar derzeit 190 Bolivar erhält, bezahlt für die 36 Import-Kondome immerhin noch umgerechnet 25 Dollar.

          Präsident Nicolás Maduro hatte im Juni verkündet, dass mit einer neuen Kondom-Fabrik der nationale Bedarf bald mit einheimischen Produkten gedeckt werden könne. Doch das Werk stellt bei weitem nicht genug Kondome her, dazu von so schlechter Qualität.

          Abtreibungen in Venezuela verboten

          Der Kondommangel verschärft Venezuelas Probleme mit der öffentlichen Gesundheit. Nach Erkenntnissen der UN hat Venezuela in Lateinamerika - nach Paraguay und Brasilien - die dritthöchste Quote von HIV-Neuinfektionen im Verhältnis zur Einwohnerzahl. Bei den Schwangerschaften von Minderjährigen liegt das Land nach Erkenntnissen der Weltbank in Südamerika hinter Guyana auf einem unrühmlichen zweiten Rang: 83 von 1000 Schwangeren in Venezuela sind Jugendliche; im Vergleich dazu sind in Deutschland vier von 1000 Schwangeren minderjährig.

          Abtreibung ist in Venezuela außer bei Gefahr für das Leben der werdenden Mutter verboten. Bei illegalen Schwangerschaftsabbrüchen sterben jedes Jahr Tausende Frauen und Mädchen. „Ungewollte Schwangerschaften bei Teenagern sind ein Zeichen von gescheiterter Wirtschafts-, Bildungs- und Gesundheitspolitik“, sagt der Gynäkologe Carlos Cabrera von der venezolanischen Niederlassung der „International Planned Parenthood Federation“. Das jüngste Indiz gescheiterter Regierungspolitik ist nun eben die Knappheit an Kondomen.

          Weitere Themen

          Die Obamas trauern um Familienhund Bo

          Ehemaliger Präsident : Die Obamas trauern um Familienhund Bo

          Der Portugiesische Wasserhund zog 2009 zur Präsidentenfamilie ins Weiße Haus. Während des Wahlkampfs hatte Barack Obama seinen beiden Töchtern versprechen müssen, dass sie einen Hund bekommen, falls er Präsident werden sollte. Bo wurde schnell zum „besten Freund“.

          Italien will kommende Woche Quarantäne-Pflicht für Reisende aus Europa aufheben

          Corona-Liveblog : Italien will kommende Woche Quarantäne-Pflicht für Reisende aus Europa aufheben

          Erleichterungen für Genesene treten am Sonntag in Kraft +++ Schleswig-Holsteins zufrieden mit Modell-Öffnungen +++ Polizei warnt nach Öffnungen vor Täuschungsversuchen +++ Ethikrat sieht jüngere Generation „doppelt im Nachteil“.+++ Indische Virus-Varinate in Südafrika gefunden +++ Mehr Fälle von häuslicher Gewalt in Pandemie +++ Alle Entwicklungen im Liveblog.

          Topmeldungen

          Geht es bergauf für die SPD? Olaf Scholz bei einer Veranstaltung des DGB zum Tag der Arbeit in Cottbus

          Parteitag vor Bundestagswahl : Was der SPD noch Hoffnung macht

          Seit Olaf Scholz zum Kanzlerkandidaten ausgerufen wurde, bleibt die Zustimmung für die Sozialdemokraten mau. Mit dem virtuellen Parteitag am Sonntag soll sich das ändern.

          Bayerns 6:0-Meistergala : „Campeones, Campeones!“

          Die Münchner werden schon vor dem eigenen Spiel Meister. Beim 6:0-Sieg über Gladbach glänzt der FC Bayern. Und Robert Lewandowski fehlt nur noch ein Tor bis zum legendären Rekord von Gerd Müller.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.