https://www.faz.net/-gum-9r093

Auf Würzburger Flugplatz : Zwei Schwerverletzte bei Absturz von Ultraleichtflugzeug

  • Aktualisiert am

Ein Teil eines Flugzeuges ragt nach dem Absturz eines Kleinflugzeugs aus einem Feld bei München (Archivbild). Bild: dpa

Auf einem Würzburger Flugplatz stürzt ein Ultraleichtflugzeug ab und fängt Feuer. Zwei Menschen werden dabei schwer verletzt.

          1 Min.

          Beim Absturz eines Ultraleichtflugzeugs auf dem Würzburger Flugplatz Schenkenfeld sind zwei Menschen schwer verletzt worden. Am Ende der Startbahn kippte das Fluggerät am Montagnachmittag in einigen Metern Höhe zur Seite, prallte dort zu Boden und fing Feuer, wie die Polizei mitteilte. Der 62 Jahre alte Pilot und sein ebenfalls männlicher Fluggast wurden dabei schwer verletzt. Sie wurden mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht.

          Zwei weitere Piloten, die den Absturz beobachteten, hätten sich als vorbildliche Ersthelfer betätigt, so die Polizei. Die Feuerwehr habe die Unfallstelle gelöscht. Wie es zu dem Unglück kam, ermittle nun ein Luftfahrtexperte der Polizei in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft.

          Das Flugzeugwrack wurde sichergestellt und die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchungen eingeschaltet.

          Topmeldungen

          Ein Forscher des Australian Institute of Marine Science vermisst am Clerke Reef Korallenschäden.

          Wende in der Klimakrise? : Noch ist nichts verloren

          Der Klimaforscher Mojib Latif glaubt an die Wende in der Klimakrise – gerade nach dem Corona-Schock. In seinem neuen Buch „Heißzeit“ erklärt er, was auf Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zukommt.
          Bewohner des dicht besiedelten Viertels Hillbrow in Johannesburg, Südafrika

          Bevölkerungswachstum : Afrikas demographisches Dilemma

          Bis zum Ende des Jahrhunderts leben elf Milliarden Menschen auf der Erde. Vor allem in Afrika steigt die Zahl. Was bedeutet das für den Kontinent und seinen Nachbarn Europa – auch im Hinblick auf das Coronavirus?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.