https://www.faz.net/-gum-9s634

Zwei Menschen in Lebensgefahr : Raser kollidieren in Hamburg

  • Aktualisiert am

Ein zerstörtes Auto steht nach dem Verkehrsunfall quer auf der Straße Bild: dpa

In der Nacht zu Sonntag sind in Hamburg-Horn zwei Autofahrer nebeneinander gerast und dabei kollidiert. Drei Menschen wurden schwer verletzt, zwei davon lebensgefährlich. Unklar ist, ob es ein illegales Rennen war.

          1 Min.

          Bei einem schweren Verkehrsunfall in Hamburg sind in der Nacht zum Sonntag drei Menschen schwer verletzt worden, zwei davon lebensgefährlich. Ein Autofahrer hatte gegen 1.40 Uhr im Stadtteil Horn zwei Autos beobachtet, die nebeneinanderher fuhren – und zwar deutlich zu schnell, wie ein Sprecher der Polizei am Sonntagmorgen sagte. Ob es sich um ein illegales Autorennen gehandelt hat, konnte die Polizei am Sonntagmorgen aber noch nicht mit Sicherheit sagen.

          Die rasenden Autos kollidierten. Einer der Wagen prallte durch den Zusammenstoß gegen parkende Autos, das andere Auto fuhr gegen einen Baum am Straßenrand.

          Insgesamt saßen sechs Menschen in den Autos. Drei der Beteiligten erlitten leichte Verletzungen. Ein Großaufgebot an Rettungskräften kümmerte sich in der Nacht um die Verletzten. Fachleute begutachteten die Spuren am Unfallort.

          Topmeldungen

          Wahl in Großbritannien : Das Dilemma der Remainer

          Bei der Parlamentswahl könnten die Konservativen davon profitieren, dass sich ihre Gegner gegenseitig die Stimmen wegnehmen. Gegner des Brexits werben deshalb für taktisches Wählen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.