https://www.faz.net/-gum-7ur35

Zum muslimisches Opferfest : Schaf erschlägt Kind

Schafe für das Opferfest Bild: AP

Regelmäßig kommt es während des muslimischen Opferfestes in der Türkei zu blutigen Unfällen. In Südostanatolien stürzte ein Schaf vom Dach eines Hauses.

          Während des muslimischen Opferfestes Eid al-Adha (türkisch: Kurban Bayrami) kommt es in der Türkei regelmäßig zu blutigen Unfällen, meist als Folge des unsachgemäßen Schlachtens von Schafen durch Privatleute. Ein besonders tragischer Unfall ereignete sich in diesem Jahr in der südostanatolischen Provinz Diyarbakir. Dort wurde, wie türkische Medien am Montag berichteten, ein 13 Jahre alter Junge von einem Schaf erschlagen, das vom Dach eines sechsstöckigen Hauses auf das spielende Kind herabstürzte.

          Michael Martens

          Korrespondent für südosteuropäische Länder mit Sitz in Athen.

          Der Vater des Kindes habe das Schaf zum Opferfest gekauft und, in Ermangelung anderer Unterbringungsmöglichkeiten bis zum Schlachttag, auf dem Dach des Hauses festgebunden, hieß es in den Berichten. Von dort sei das Tier dann jedoch herabgesprungen. Der von dem Schaf getroffene Junge sei in Krankenhaus gebracht worden, sein Leben habe aber nicht mehr gerettet werden können, hieß es weiter. Ein Staatsanwalt leitete eine Untersuchung ein und wurde mit der Aussage zitiert, der Fall sei „präzedenzlos“.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.