https://www.faz.net/-gum-8yzjb

Vereinigte Staaten : Schwarzbären töten zwei Männer in Alaska

  • -Aktualisiert am

Ein Schwarzbär in einem Käfig in Nordvietnam (Aufnahme von April 2017). In Alaska sind zwei Männer durch Angriffe von Schwarzbären umgekommen. Bild: dpa

Binnen 24 Stunden wurden zwei Männer in Alaska von Bären getötet. Die Tiere griffen sie wohl grundlos an, was extrem selten ist. Der letzte tödliche Bärenangriff in der Region liegt mehr als 20 Jahre zurück.

          1 Min.

          Bei Angriffen von Schwarzbären sind im amerikanischen Bundesstaat Alaska zwei Personen getötet worden. Der 16 Jahre alte Patrick Cooper wurde am Sonntag von einem etwa 110 Kilogramm schweren Tier angefallen, als er bei einem Berglauf südlich von Anchorage die Orientierung verlor. Wie die „Alaska Dispatch News“ meldete, alarmierte der Schüler per Handy seinen Bruder, während er von dem Schwarzbären verfolgt wurde.

          Nach einer zweistündigen Suche entdeckten Teilnehmer des Laufs den Leichnam. Wie ein Sprecher des Amts für Fischerei und Wild sagte, griff das Tier den Jugendlichen vermutlich grundlos an. So ein unvermittelter Angriff sei sehr selten.

          Etwa 24 Stunden später kam etwa 500 Kilometer entfernt ein weiterer Mensch durch einen Schwarzbären ums Leben. Nach den bisherigen Ermittlungen griff das Tier eine Gruppe von Geologen an, die an einer Goldmine nordöstlich von Anchorage Gesteinsproben nahmen. Ein Geologe starb, ein Techniker erlitt schwere Verletzungen.

          Der bis zum Wochenende letzte tödliche Bärenangriff in der Region um Anchorage auf zwei Wanderer liegt mehr als 20 Jahre zurück.

          Topmeldungen

          Brexit-Deal : Kein Tag der Entscheidung

          Auch Boris Johnson ist nicht immun gegen das, was seiner Vorgängerin Theresa May widerfahren war. Mehr als drei Jahre nach dem Referendum liegt der Austritt des Vereinigten Königreichs weiter im Nebel. Vielleicht kann das bei einem Thema von dieser Bedeutung nicht anders sein.
          Berlin regelt das Wohnen neu.

          Mietendeckel und mehr : Vermieter, hört die Signale!

          Was der rot-rot-grüne Senat in Berlin ausgeheckt hat, ist der wohl drastischste Eingriff in die deutsche Eigentumsordnung seit Jahrzehnten.

          Zukunft der Menschheit : Eine Batterie für alles!

          Mit einem Handy fing alles an, inzwischen geben Autohersteller jährlich dutzende Milliarden dafür aus: Lithium-Ionen-Akkus treiben heute zahllose Geräte an. Die größte Zeit der Batterien steht aber noch bevor.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.