https://www.faz.net/-gum-9r0il

Ursache noch unklar : Ein Toter und 19 Verletzte nach Brand in Düsseldorfer Klinik

  • Aktualisiert am

Nach einem Brand im Düsseldorfer Marien-Hospital: Feuerwehrleute und Notärzte versorgen Patienten zum Teil auf dem Parkplatz. Bild: dpa

Bei einem Brand im Düsseldorfer Marien-Hospital ist ein Patient gestorben, sieben Menschen wurden lebensgefährlich verletzt. Der Rauch verteilte sich über fünf Etagen des Krankenhauses. Die Polizei ermittelt nun zur Brandursache.

          1 Min.

          Nach dem Krankenhausbrand mit einem Toten in Düsseldorf laufen die Ermittlungen der Polizei zur Brandursache. Am Morgen gab es zunächst noch keine Erkenntnisse, wie eine Polizeisprecherin sagte. Bei dem Brand im Marien-Hospital im Stadtteil Pempelfort war am späten Montagabend ein 77 Jahre alter Patient ums Leben gekommen. Er lag im Nachbarraum neben dem Zimmer, in dem das Feuer ausgebrochen war.

          Als abschließende Zahl der Verletzten nannte ein Feuerwehrsprecher 19, von denen sieben schwer und davon wiederum vier lebensbedrohlich verletzt wurden. In der Nacht sei aufgrund der unübersichtlichen Lage vor dem Marien Hospital noch unklar gewesen, wie viele Menschen tatsächlich durch den Brand verletzt wurden und wer aufgrund einer anderen Erkrankung im Krankenhaus war. Deshalb sei die Feuerwehr zunächst von 72 Verletzten ausgegangen. 

          Der Rauch verteilte sich über fünf Stockwerke der Klinik. Die Menschen seien sowohl durch das Treppenhaus als auch von außen über drei Drehleitern aus dem Gebäude geholt worden, teilte die Feuerwehr mit. Der Brand war nach rund einer Stunde gelöscht und der Einsatz mit rund 180 Kräften nach vier Stunden beendet. Die Düsseldorfer Feuerwehr war mit allen neun Berufsfeuerwehren vor Ort.

          Erst im Juli war in einer Lungenklinik in Köln-Mehrheim ein Brand ausgebrochen, bei dem ein Patient starb. Die Deutsche Stiftung Patientenschutz hatte daraufhin den Brandschutz in deutschen Kliniken und Pflegeheimen als „nicht ausreichend“ kritisiert.

          Topmeldungen

          Gefeiert wie ein Popstar: Heinz-Christian Strache am Donnerstagabend in Wien.

          Strache-Auftritt in Wien : „Hier steht das Original“

          Heinz-Christian Strache will in Österreich mit einer neuen „Bürgerbewegung“ in die Politik zurückkehren und seiner früheren Partei FPÖ das Leben schwer machen. Doch noch lässt er seine Anhänger zappeln – und vermeidet Festlegungen.

          Überfüllte Kliniken in China : Ein Patient alle drei Minuten

          Überfüllte Kliniken, gewalttätige Angehörige, Arztkosten als Existenzbedrohung, Menschen, die sich selbst ein Bein amputieren – und nun auch noch ein unbekannter Virus: In China sollte man besser nicht krank werden.
          Jürgen Klopp nach dem Sieg des FC Liverpool bei den Wolverhampton Wanderers

          Premier League : Liverpool marschiert weiter Richtung Titel

          Auch in Wolverhampton behält Jürgen Klopp mit dem FC Liverpool eine weiße Weste. Ein früherer Bundesliga-Spieler macht den entscheidenden Treffer. Für die „Reds“ ist es der 22. Sieg im 23. Spiel.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.