https://www.faz.net/-gum-98u6k

In Hessen : Wieder ein Fahrer beim Aussteigen auf der Autobahn gestorben

  • Aktualisiert am

Verlassenes Auto in Büttelborn: Der Fahrer wurde nach dem Aussteigen von mehreren Fahrzeugen erfasst und tödlich verletzt. Bild: dpa

Es ist der zweite Todesfall dieser Art binnen einer Woche: Auf der Autobahn 67 in Hessen ist ein Mann nach einer Panne ausgestiegen und von mehreren Autos erfasst worden.

          Ein Mann ist auf der Autobahn 67 in Hessen nach einer Panne aus seinem Auto ausgestiegen und von mehreren Fahrzeugen erfasst worden. Er starb. Der Wagen des 25-Jährigen aus Rüsselsheim habe am Donnerstagabend komplett dunkel auf dem Seitenstreifen nahe Büttelborn gestanden, teilte die Polizei in Darmstadt mit. Der Fahrer sei an der Seitenlinie stehend erst von den Außenspiegeln zweier vorbeifahrender Autos gestreift worden und dadurch auf die Fahrbahn getaumelt. Dort erfasste ihn ein weiterer Wagen und schleuderte ihn auf die linke Spur, wo ihn ein viertes Auto überrollte.

          Laut Polizei kam für den Mann jede Hilfe zu spät. Warum er so nah an der Seitenlinie stand und erfasst werden konnte, werde noch ermittelt. Die anderen beteiligten Autofahrer wurden nicht verletzt. Die A67 blieb am späten Abend ab der Anschlussstelle Büttelborn in Fahrtrichtung Darmstadt zunächst gesperrt.

          Es ist der zweite Unfall ähnlicher Art binnen einer Woche. Erst am Dienstag war ein Autofahrer auf der A4 bei Köln nach dem Aussteigen von einem Lastwagen erfasst und getötet worden, nachdem sein Auto auf dem Seitenstreifen mit einer Panne liegen geblieben war.

          Am Donnerstag wurde außerdem ein 25 Jahre alter Fußgänger auf der Autobahn 9 in Oberfranken von einem Lastwagen erfasst und anschließend mit schwersten Verletzungen in ein Krankenhaus geflogen. Warum der Mann am Donnerstagabend den rechten Fahrstreifen betrat, blieb allerdings ungeklärt. Ein Pannenfahrzeug sei nicht in der Nähe gewesen, sagte ein Polizeisprecher am Freitagmorgen.

          Topmeldungen

          Kanzlerin Merkel: Auch wenn das Klima-Paket der Koalition am Freitag zu einem Eckpunkte-Päckchen schrumpfte, ein Scheitern konnte sich die Koalition nicht leisten.

          Klimapolitik : Der Offenbarungseid der Merkel-Ära

          Der Klimaschutz in Deutschland muss nicht nur das Klima retten. Die Koalition denkt auch an sich. Zwischen Protestkultur von links und rechts sucht sie den Mittelweg.
          Erwachsen geworden: Erik Podzuweit und Stefan Mittnik (links), zwei der drei Gründer von Scalable Capital

          Fintechs : Evolution ist die neue Revolution

          Viele der einst rebellischen Fintechs zielen gar nicht mehr darauf ab, die Banken abzulösen. Stattdessen kooperieren sie oder bieten sogar Produkte für die Konkurrenz an.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.