https://www.faz.net/-gum-9hxcw

Unwetter in Sydney : Tennisballgroße Hagelkörner richten schwere Schäden an

  • Aktualisiert am

Beweisstück A: Tennisballgroße Hagelkörner in Sydney Bild: AFP

In Sydney und der australischen Region Central Coast kommt es zu heftigen Unwettern. Schon jetzt belaufen sich die Schäden auf mehr als 100 Millionen australische Dollar.

          1 Min.

          Heftige Hagelstürme mit teilweise tennisballgroßen Hagelkörnern haben in der australischen Großstadt Sydney Millionenschäden verursacht. Bei den Versicherungen gingen bis Freitagnachmittag 25.000 Schadensmeldungen in Höhe von insgesamt 125 Millionen australischen Dollar (rund 78 Millionen Euro) ein, wie der Versicherungsverband des Landes mitteilte.

          Betroffen waren Sydney und die umliegenden Regionen der Central Coast. Die Zahlen dürften in den kommenden Tagen kräftig ansteigen, wenn sich weitere Betroffene wegen Schäden an Häusern, Geschäften oder Autos bei den Versicherungen melden.

          Über Sydney war am Donnerstag mit ohrenbetäubendem Lärm heftiger Hagel niedergegangen. Hagelkörner durchschlugen Windschutzscheiben von Autos, Fahrer suchten Schutz in Tankstellen. Vom rasch aufziehenden Unwetter überraschte Surfer am berühmten Strand Bondi Beach versuchten sich mit ihren Surfbrettern zu schützen. Im Internet machten Videos und Fotos mit Hagelkörnern von der Größe von Tennisbällen die Runde.

          Topmeldungen

          Wie vor Corona: Konzert der dänischen Band „The Minds of 99“ im September 2021

          Corona in Dänemark : Die nächste Welle im Norden

          Gelassen und wenig beunruhigt blicken die Dänen auf die wachsenden Corona-Zahlen in ihrem Land. Sie genießen weiter die Freiheit in vollen Zügen.

          Impfen im Fußball : Kimmich und das Solo der Egoisten

          Das Recht auf Freiheit ist verknüpft mit der Verantwortung für das Zusammenspiel der Menschen, schreibt Anders Indset in seinem Gastbeitrag und kritisiert die Argumentation von Joshua Kimmich gegen das Impfen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.