https://www.faz.net/-gum-12w9s

Steinmeier korrigiert Opferzahlen : 28 deutsche Tote bei Airbus-Absturz

  • Aktualisiert am

Der brasilianische Verteidigungsminister Nelson Jobim (links) auf einer Pressekonferenz Bild: AP

Bei dem Absturz der Air-France-Maschine im Atlantik sind nach neuen Angaben der Bundesregierung 28 Deutsche ums Leben gekommen.

          1 Min.

          Bei dem Absturz der Air-France-Maschine im Atlantik sind nach neuen Angaben der Bundesregierung 28 Deutsche ums Leben gekommen. Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) sagte am Donnerstag in Berlin, es sei inzwischen „traurige Gewissheit“, dass sich 28 deutsche Staatsangehörige an Bord des Airbus befunden hätten. Air France hatte die Zahl der deutschen Passagiere bislang mit 26 angegeben.

          Von den Deutschen an Bord der Unglücksmaschine kamen nach Angaben des Auswärtigen Amtes elf aus Baden-Württemberg, je vier aus Bayern und Nordrhein-Westfalen, je zwei aus Berlin, Hamburg und Bremen sowie einer aus Hessen. Zwei weitere Bundesbürger unter den Passagieren hätten nicht in Deutschland gelebt, sagte ein Sprecher.

          Wenig Hoffnung

          Der Airbus A330 war am Montag auf dem Flug von Rio de Janeiro nach Paris über dem Atlantik abgestürzt. Experten zufolge gibt es wenig Hoffnung, dass die Flugschreiber der Maschine aus tausenden Metern Tiefe vom Meeresboden geborgen werden können. Damit dürfte die Absturzursache möglicherweise für immer ungeklärt bleiben.

          Topmeldungen

          Michael Zahn hat sich mit Äußerungen zur Wohnungspolitik in Berlin nicht überall beliebt gemacht.

          Deutsche-Wohnen-Chef Zahn : Der unbeliebte Vermieter

          Nach 14 Jahren hat die deutsche Hauptstadt wieder einen Dax-Konzern. Michael Zahn ist der Mann, der ihn führt. Doch viele Berliner sind auf den Immobilienmanager nicht gut zu sprechen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.