https://www.faz.net/-gum-9v3pu

„Schwarzwaldstube“ : Hotelchef kündigt Zwischenlösung an

  • Aktualisiert am

Die Feuerwehr bei einem Löscheinsatz am Traditionsrestaurant „Schwarzwaldstube“ Bild: EPA

Der Hotelchef der „Schwarzwaldstube“ erwägt, das abgebrannte Traditionslokal für eine Zeit an anderer Stelle aufzumachen. Derzeit ist das Gebäude einsturzgefährdet. Übernächste Woche könnte es bereits abgerissen werden.

          1 Min.

          Hotelchef Heiner Finkbeiner will nach dem Brand des Drei-Sterne-Restaurants „Schwarzwaldstube“ im baden-württembergischen Baiersbronn schnell einen Ersatz anbieten. „Wir werden eine Zwischenlösung finden, in der wir auf hohem Niveau kochen“, sagte er. Wenn alles nach Plan laufe, könne bereits übernächste Woche die Brandruine des rund 230 Jahre alten Stammhauses des Hotels Traube Tonbach in Schwarzwald abgerissen werden.

          In dem historischen Gebäude mit der „Schwarzwaldstube“, weiteren Restaurants und Büros war in der Nacht zu Sonntag ein verheerendes Feuer ausgebrochen. Das eigentliche Hotel blieb unbeschädigt, verletzt wurde niemand. „Wir werden dort Neues aufbauen, wieder mit einem Top-Restaurant und wieder mit einer Bauernstube“, sagte Finkbeiner.

          Der Unternehmenschef sprach von einer bereits wieder sehr guten und optimistischen Stimmung bei den Mitarbeitern. Er berichtete von zahlreichen Gäste-Reaktionen aus dem In- und Ausland. „Es hilft nicht, aber es berührt einen und treibt einen zum Weitermachen.“

          Eine Suche nach der Ursache des Brandes im Drei-Sterne-Restaurant „Schwarzwaldstube“ in Baiersbronn war zunächst nicht möglich. Die Ruine sei einsturzgefährdet, sagte der Kommandant der Feuerwehr, Martin Frey, am Montagmorgen. „Es ist zu gefährlich.“ In der Nacht um 4.30 Uhr sei das Feuer noch einmal aufgeflammt. Die Feuerwehr sei noch mit 50 Einsatzkräften am Brandort gewesen und habe die Zahl erst am Morgen auf 10 reduziert. Immer wieder seien Teile des Daches und der Decken eingestürzt.

          Im dem rund 230 Jahre alten Stammhaus des Hotels „Traube Tonbach“ war in der Nacht zum Sonntag Feuer ausgebrochen. Das Gebäude, in dem sich neben der renommierten „Schwarzwaldstube“ weitere Restaurants und Büroräume befanden, wurde komplett zerstört. Der Schaden geht in die Millionen. Rund 150 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

          Topmeldungen

          Neue Leitungen braucht das Land.

          Subventionen der Regierung : Gefangen im Verwaltungsdickicht

          Die Regierung gibt mehr Geld aus denn je. Doch sie versäumt, mit einfachen Mitteln Bürokratie einzusparen, sagen Kritiker. Und die Planungsbeschleunigung? Verzögert sich.
          Burak Yilmaz (32), Pädagoge, im Zentrum für Erinnerungskultur, Menschenrechte und Demokratie in Duisburg

          Junge Migranten : Was gehört zu Deutschland?

          Das Dirndl? Die Shisha-Pfeife? Die Juden? Junge Migranten aus Duisburg sprechen mit einem Sozialarbeiter über Identität und Geschichte. Und warum der Holocaust zur Diskussion über heutige Werte führt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.