https://www.faz.net/-gum-97dgn

19 Kinder verletzt : Schulbus kollidiert mit mehreren Autos

  • Aktualisiert am

Der verunglückte Schulbus kollidierte mit mehreren Autos zusammen und prallte dann gegen eine Hauswand. Bild: dpa

Auf dem Weg zum Schwimmunterricht prallt ein Schulbus mit mehreren Autos zusammen. Die meisten Kinder kommen mit dem Schrecken und leichten Verletzungen davon. Ein Kleinkind wird schwer verletzt.

          1 Min.

          Bei einem Schulbusunfall mit mehreren Autos sind am Mittwochmorgen in Dortmund 19 Kinder verletzt worden. 18 Schüler aus dem Bus erlitten leichte Verletzungen, meist Prellungen, wie die Feuerwehr mitteilte. Ein Kleinkind, das in einem der Unfallautos saß, kam mit einem Bruch ins Krankenhaus. Insgesamt wurden demnach 21 Menschen in Kliniken behandelt, darunter der Busfahrer und eine Frau mit Gesichtsverletzungen.

          In dem Bus saßen den Angaben zufolge 40 Grundschüler einer vierten Klasse und zwei Lehrer, die auf dem Weg zum Schwimmunterricht waren. Der Schulbus prallte mit mehreren Fahrzeugen zusammen, überrollte einen Stromkasten, streifte eine Ampel und stieß gegen eine Hauswand. Die Windschutzscheibe des Busses brach heraus. Trümmerteile vom Unfallgeschehen waren überall auf der Straße verteilt.

          Verursacher war nach ersten Ermittlungen der Polizei ein Autofahrer, der aus einer Seitenstraße auf die Hauptstraße einbiegen wollte. Ein anderer Wagen habe extra angehalten, um ihn auf die Straße fahren zu lassen. Dabei habe der Abbieger offenbar den Schulbus übersehen.

          Die unverletzt gebliebenen Kinder sowie zum Unfallort geeilte Eltern wurden in einem Gerätehaus der Feuerwehr betreut. Der Verkehr auf der Hauptverkehrsstraße wurde gesperrt.

          Topmeldungen

          Söder am Dienstag in München

          Entscheidung für Laschet : Wie Söder sich verkalkuliert hat

          Tagelang hatte es so ausgesehen, als könnte Markus Söder sich im Ringen um die Kanzlerkandidatur durchsetzen. Doch Armin Laschet gelang es offenbar am Sonntagabend, das Blatt zu wenden – bei einem denkwürdigen Zusammentreffen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.