https://www.faz.net/-gum-ah0rz

Schaden an einer Pipeline : Ölpest in Kalifornien geht wohl auf Monate altes Leck zurück

  • -Aktualisiert am

Einsatzkräfte hatten tagelang versucht, den Ölteppich von Stränden und Naturschutzgebieten wie der Bolsa Chica Ecological Reserve fernzuhalten. (Archivfoto) Bild: AP

Ursache für den Schaden soll der Anker eines Frachtschiffs gewesen sein: Die Ölpest vor der südkalifornischen Küste ist offenbar schon vor Monaten entstanden. Eine Pipeline hat sich seither um etwa 30 Meter verschoben.

          1 Min.

          Die Ölpest vor der südkalifornischen Küste geht wohl auf den Schaden an einer Pipeline zurück, den ein Frachtschiff schon vor Monaten verursachte. Nach den bisherigen Ermittlungen der Küstenwache rissen die Leitung und ihre Betonverkleidung, als der Anker des Schiffs über den Meeresboden gezogen wurde. Bei einer Kontrolle im Oktober 2020 sei die Pipeline noch intakt und an ihrem ursprünglichen Ort gewesen.

          Nach dem Ölaustritt bei Huntington Beach vor zweieinhalb Wochen ergab eine Überprüfung, dass sich die Leitung in der Zwischenzeit um etwa 30 Meter verschoben hatte. Zudem vergrößerte sich der Riss auf etwa 35 Zentimeter. „Das Leck geht vermutlich auf verschiedene Zwischenfälle seit der ersten Beschädigung zurück. Wir sind ziemlich sicher, dass dieser erste Schaden einige Monate, vielleicht auch ein Jahr, zurückliegt“, sagte Jason Neubauer, der bei der Küstenwache die Ermittlungen leitet.

          Nach dem Unglück hatten die kalifornischen Behörden den Austritt von mindestens 500.000 Litern Rohöl aus der Leitung des texanischen Ölunternehmens Amplify Energy gemeldet. Einsatzkräfte versuchten tagelang, den Ölteppich von Stränden und Naturschutzgebieten wie der Bolsa Chica Ecological Reserve fernzuhalten.

          Bis zum Wochenende wurden einige Dutzend verendete Vögel und Fische gefunden, weit weniger als befürchtet. Anstelle der anfangs erwarteten gut 500.000 Liter Öl geht die Küstenwache inzwischen von lediglich 100.000 Litern aus, die durch das Leck in den Pazifik gelangten.

          Topmeldungen

          Jetzt sind alle ernannt: Kanzler Olaf Scholz und sein Kabinett beim Bundespräsidenten.

          Scholz-Regierung : Der Auftrag der Ampel

          Das Virus hat der neuen Bundesregierung vor dem Start eine wichtige Lektion erteilt. Sie sollte sie beherzigen.
          Klare Sache: Thomas Müller und der FC Bayern München besiegen den FC Barcelona.

          Champions League : Barcelona erlebt Debakel beim FC Bayern

          In München geht der einstige Spitzenklub mit 0:3 unter. Weil parallel Benfica Lissabon souverän gewinnt, scheidet der FC Barcelona aus der Champions League aus. Die Bayern bejubeln ein Tor-Jubiläum von Thomas Müller.
          Was hat Wladimir Putin in der Ukraine vor?

          Ukraine-Krise : Russlands wunde Punkte

          Neue westliche Sanktionen könnten Russland hart treffen – aber auch in Ländern wie Deutschland Schaden anrichten, das von russischem Gas abhängig ist.