https://www.faz.net/-gum-9mv2y

Passagiere unversehrt : Pilot landet Flugzeug ohne Vorderreifen in Burma

  • Aktualisiert am

Bauchlandung in Burma: Ein Passagier sagte, bei der Landung habe es „ein bisschen“ gequalmt. Bild: dpa

Nur auf den Hinterrädern ist ein Pilot in der bei Touristen beliebten Stadt Mandalay gelandet. Das Fahrwerk am Bug des Flugzeuges hatte sich nicht ausfahren lassen.

          1 Min.

          Mit der Landung seines Flugzeugs ohne funktionierendes Bugfahrwerk ist ein Pilot aus Burma am Sonntag zum Helden geworden. „Sie mussten mit den Hinterrädern landen“, sagte Ye Htut Aung von Burmas ziviler Luftfahrtbehörde. Der Pilot habe die Maschine „kunstfertig“ landen lassen, es habe keine Verletzten gegeben.

          Der Myanmar Airlines-Flug UB-103 landete um etwa 09.00 Uhr (Ortszeit, 04.30 Uhr MESZ) in der bei Touristen beliebten Stadt Mandalay. Alle 89 Menschen an Bord blieben unversehrt.

          Ein nicht verifiziertes Video, das in Online-Netzwerken kursierte, zeigt eine normal verlaufende Landung, bis das Flugzeug auf seinen Bug kippt und zum Stillstand schlittert. Ein Passagier sagte der Nachrichtenagentur AFP, bei der Landung habe es „ein bisschen“ gequalmt.

          Gefahren während des Monsuns

          Ye Htut Aung erklärte, der Pilot habe zuvor mehrmals versucht, das Fahrwerk am Bug des Flugzeuges auszufahren, zunächst über das Computersystem, dann manuell. Der Behördenmitarbeiter sprach von einem „technischen Fehler“. Die Fluggesellschaft habe Ingenieure nach Mandalay geschickt, um die Maschine zu untersuchen.

          Es ist der zweite Vorfall dieser Art in Burma binnen weniger Tage. In Rangun war eine Maschine der Fluglinie Biman Bangladesh Airlines während eines Sturms von der Landebahn geschlittert, elf Menschen wurden verletzt.

          Während des Monsuns kommt es in dem südostasiatischen Land immer wieder zu Schwierigkeiten im Flugverkehr. 2017 stürzte ein Militärflugzeug mit 122 Menschen an Bord in die Andamanensee. Behörden machten schlechtes Wetter für das Unglück verantwortlich. 2015 kam ein Flugzeug von „Air Bagan“ wegen heftigen Regens von der Landebahn ab.

          Topmeldungen

          Donald Trump und Liu He, Vizepremier von China, gemeinsam in Washington. Infolge des Handelskriegs mit Amerika habe die Korruption in Chinas Privatwirtschaft wieder zugenommen, berichtet Philipp Senff von der Wirtschaftsanwaltskanzlei CMS in Schanghai.

          Vorfälle der Deutschen Bank : In China lauert die Korruption bis heute

          Mit teuren Geschenken an chinesische Politiker wollte sich die Deutsche Bank Vorteile verschaffen. Der Fall lenkt den Blick auf ein Land, das trotz Mühen immer noch unter Bestechung leidet – auch wegen des Handelskriegs mit Amerika.
          Andreas Scheuer am Mittwoch in Berlin

          Verkehrsminister Scheuer : Im Porsche durch die Politik

          Verkehrsminister Andreas Scheuer hat einen Vorteil, der ihm beim Streit über die Pkw-Maut zum Nachteil gereichen könnte: eine gewisse Lockerheit.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.